Er­höh­tes Be­wusst-De­sign

Haller Tagblatt - - KULTUR -

Die Hal­ler Aka­de­mie der Küns­te prä­sen­tiert er­folg­rei­che Be­wer­bungs­map­pen von vier Stu­die­ren­den.

Schwä­bisch Hall. Auch in die­sem Jahr konn­ten sich wie­der al­le Voll­stu­die­ren­den der Hal­ler Aka­de­mie der Küns­te er­folg­reich um ei­nen Hoch­schul­stu­di­en­platz be­wer­ben. Sie zei­gen er­höh­tes Be­wusst-De­sign. Die Stu­den­ten wer­den zwei Se­mes­ter lang durch er­fah­re­ne Do­zen­ten be­glei­tet, die Map­pe ziel­ori­en­tiert in Rich­tung des an­ge­streb­ten Stu­di­ums zu ent­wi­ckeln. Ob­gleich nur et­wa zehn Pro­zent al­ler Be­wer­ber den ge­wünsch­ten Stu­di­en­platz er­hal­ten, ha­ben es auch die­ses Jahr wie­der al­le ge­schat, die sich in Hall vor­be­rei­tet ha­ben, froh­lockt die Aka­de­mie­lei­tung.

Im Akt­mal­saal und im Fo­to­stu­dio in der ers­ten Eta­ge lie­gen nun die Ar­bei­ten auf Ti­schen aus­ge­brei­tet – die be­trach­ten­den Be­su­cher ver­nei­gen sich buch­stäb­lich da­vor. Ein­zel­ne Ge­mäl­de und Zeich­nun­gen hän­gen an Wän­den. Bei der von et­li­chen Fach­leu­ten be­such­ten Ver­nis­sa­ge war von den vier honungs­vol­len Kul­tur­schaen­den nur In­ga Schmidt, Ge­burts­jahr­gang 2000, an­we­send. Sie zeigt in der Spar­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign in­ter­es­san­te Se­ri­en wie „Som­mer­näch­te“und „Ich“, au­ßer­dem de­mons­triert sie ih­re Ver­siert­heit beim Akt­zeich­nen. Die Ils­hofe­ne­rin konn­te ei­nen Stu­di­en­platz in Würz­burg er­gat­tern.

Die in Kirch­berg an der Jagst woh­nen­de Ha Lan Chi Nguy­en weilt der­zeit in ih­rer viet­na­me­si­schen Hei­mat. Bei ih­ren fi­li­gra­nen Ar­bei­ten schim­mert in For­men und Far­ben asia­ti­sche Fein­ner­vig­keit durch. Gra­zi­le Pa­s­tell­tö­ne, qua­si hin­ge­haucht, wir­ken au­then­tisch, aber auch Vin­cent van Gogh wird iro­nisch re­ka­pi­tu­liert. Die 21-Jäh­ri­ge be­fasst sich mit Vi­su­el­ler Kom­mu­ni­ka­ti­on und stu­diert nun in Pforz­heim. Der akri­bisch zu Wer­ke ge­hen­de Tim Rö­schin­ger hat sich dem Pro­dukt­de­sign ver­schrie­ben. Bie­nen­flei­ßig setz­te er sich mit dem Phä­no­men der sechs­ecki­gen Wa­be aus­ein­an­der. Die­ser Im­puls fand reiz­vol­len Wi­der­hall in Skiz­zen, Ent­wür­fen, Mo­del­len, Mö­beln, Dru­cken und Lam­pen.

Jha­na Nel­les aus Stutt­gart liebt satt­far­big das Schwung­vol­le, das wild Ges­ti­ku­lie­ren­de. Sie möch­te Büh­nen- und Ko­s­tüm­bild­ne­rin wer­den. Zu­dem hat Jha­na Nel­les un­ter­sucht, wie klei­ne Kin­der Kunst­wer­ke re­zi­pie­ren und von den Ak­tio­nen Vi­deo­fil­me fer­ti­gen las­sen. „Kin­derAu­gen“nennt sie die­ses auf­schluss­rei­che Pro­jekt.

Su­san­ne Neu­ner freu­te sich in ih­ren Ein­füh­rungs­wor­ten: „Wir Do­zen­ten tra­gen viel zur Qua­li­tät bei, si­cher­lich. Aber es ist bei je­dem ei­ne ei­ge­ne Hand­schrift sicht­bar, was uns ganz be­son­ders am Her­zen liegt.“

In­fo Die Schau ist bis 22. Sep­tem­ber täg­lich von 17 bis 19 Uhr zu se­hen.

Fo­to: Hans Kumpf

In­ga Schmidt aus Ils­hofen hat ei­nen Stu­di­en­platz für Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign in Pforz­heim er­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.