Drei Jah­re Ha für ver­spä­te­ten An­trag

Haller Tagblatt - - LANDKREIS HALL - Die In­sol­venz­ver­schlep­pung

ist mit ei­ner Frei­heits­stra­fe bis zu drei Jah­ren oder mit Geld­stra­fe be­droht. Sie liegt dann vor, wenn der An­trag auf Er­öff­nung ei­nes In­sol­venz­ver­fah­rens bei Zah­lungs­un­fä­hig­keit oder Über­schul­dung nicht, nicht recht­zei­tig oder nicht rich­tig ge­stellt wird. Für Bank­rott­hand­lun­gen sieht das Straf­ge­setz­buch ei­ne Frei­heits­stra­fe bis zu fünf Jah­ren oder Geld­stra­fe vor, eben­so für Be­trug.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.