Schwin­gen­schlögl bei WM da­bei

Haller Tagblatt - - SPORT - Nach ei­nem

Der Büh­ler­tan­ner trai­niert für das En­du­ro-Ren­nen. Da­bei muss er sich nicht nur um das Sport­li­che küm­mern. Auch die Fi­nan­zen des teu­ren Hob­bys ste­hen im Vor­der­grund.

er Büh­ler­tan­ner Ni­co Schwin­gen­schlögl wird auch 2019 wie­der für ein deut­sches Club-Team bei den En­du­ro-Te­am­welt­meis­ter­schaf­ten am Start ste­hen und dort die Fah­nen des ADAC Würt­tem­berg, des MSV Büh­ler­tann und vor al­lem für Deutsch­land hoch­hal­ten, heißt es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung.

Auf­grund der Leis­tun­gen bei der Welt­meis­ter­schaft in Chi­le 2018, wo Ni­co Schwin­gen­schlögl als schnells­ter deut­scher Pri­vat­fah­rer in der Ein­zel­fah­rer-Wer­tung Gold ge­won­nen hat­te, kam die er­neu­te No­mi­nie­rung in den WM-Ka­der für 2019 in Por­tu­gal nicht wirk­lich über­ra­schend.

Sei­ne Grup­pe be­steht heu­er so­gar aus­schließ­lich aus Fah­rern des ADAC-Teams Würt­tem­berg: Ma­xi Hahn aus Wald­burg und Ni­co Mei­er aus Ru­tes­heim wer­den Ni­co Schwin­gen­schlögls Team­kol­le­gen in Por­tu­gal sein und ver­su­chen, die Team-Plat­zie­rung vom letz­ten Jahr in Chi­le (Platz 17 von 106 Teams) zu ver­bes­sern.

In Por­tu­gal wer­den et­wa 110 Club-Teams ne­ben den Tro­phyMann­schaf­ten am Start ste­hen. Die Club-Teams be­ste­hen vor­wie­gend aus Pri­vat­fah­rern, wel­che al­le mon­tags noch zur Ar­beit müs­sen. Die Tro­phy-Teams da­ge­gen be­ste­hen fast aus­schließ­lich aus Werks­fah­rern und Pro­fis.

DGeld aus ei­ge­ner Ta­sche

Die Kos­ten ei­ner WM-Teil­nah­me sind enorm und be­we­gen sich schnell im Be­reich von mehr als 10 000 Eu­ro, die der Deut­sche Mo­tor­sport-Bund für die Pri­vat­fah­rer nicht über­neh­men kann. Des­halb heißt es für Ni­co Schwin­gen­schlögl je­des Jahr aufs Neue, sei­ne Freun­de, ört­lich an­säs­si­ge Fir­men und die Fa­mi­lie zu über­zeu­gen, dass er ih­re Un­ter­stüt­zung als Sport­ler ver­dient und er mit sei­nen Leis­tun­gen den Ver­ein, die Stadt Büh­ler­tann und sei­ne Spon­so­ren in­ter­na­tio­nal ent­spre­chend ver­tre­ten kann.

Ni­co Schwin­gen­schlögl ho›t, dass die Spon­so­ren von der Welt­meis­ter­schaft in Chi­le auch heu­er wie­der da­bei sein wer­den, setzt aber auch auf die neu­en Mög­lich­kei­ten des In­ter­nets und der so­zia­len Netz­wer­ke und star­tet ei­ne Crowd­fun­ding-Ak­ti­on. Auf sei­ner Web­sei­te www.is­de2019.com gibt es In­for­ma­tio­nen zu der Ver­an­stal­tung in Por­tu­gal, Ni­cos Ak­ti­vi­tä­ten und sei­nem neu­en Weg der Spon­so­ren­su­che.

In­fo Die 94. Auf­la­ge der FIM-Six-DaysEn­du­ro-Te­am­welt­meis­ter­schaft wird zwi­schen dem 11. und 16. No­vem­ber ge­fah­ren. Schau­platz ist der por­tu­gie­si­sche Ort Por­timão an der Al­gar­veküs­te. Die Stadt hat rund 45 000 Ein­woh­ner und seit No­vem­ber 2008 ei­nen Mo­tor­sport­park. Bei der WM wer­den mehr als 750 Fah­rer aus 34 Län­dern er­war­tet. Die Team-WM gilt als ei­ner der äl­tes­ten Wett­be­wer­be der Fédé­ra­ti­on In­ter­na­tio­na­le de Mo­to­cy­clis­me (FIM), zu Deutsch: Mo­tor­rad­welt­ver­band, der ins­ge­samt 90 na­tio­na­le Ver­bän­de re­prä­sen­tiert.

an­stren­gen­den Tag ha­ben die Fah­rer – al­les oh­ne frem­de Hil­fe oder Mecha­ni­ker – täg­lich nur 15 Mi­nu­ten Zeit, um zwei neue Rei­fen zu mon­tie­ren, den Luft­fil­ter zu wech­seln und dann das Bi­ke wie­der im Parc fer­mé ab­zu­ge­ben. Dort darf es bis zum Start am nächs­ten Tag nicht mehr an­ge­fasst wer­den.

Fo­to: pri­vat

Ni­co Schwin­gen­schlögl bei der WM 2018 in Chi­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.