Ak­ti­en­händ­ler sagt aus

Dem Mann wird ein mil­lio­nen­schwe­rer Steu­er­be­trug vor­ge­wor­fen.

Haller Tagblatt - - WIRTSCHAFT -

Bonn. Im mil­li­ar­den­schwe­ren „Cum-Ex“-Steu­er­skan­dal hat erst­mals ein zen­tral be­tei­lig­ter Fi­nanz­markt-Ak­teur vor Ge­richt aus­ge­sagt. Ein 41-jäh­ri­ger Ak­ti­en­händ­ler, der we­gen be­son­ders schwe­rer Steu­er­hin­ter­zie­hung an­ge­klagt ist, be­gann am Di­ens­tag vor dem Bon­ner Land­ge­richt sei­ne Aus­sa­ge über die Ge­schäfts­ab­läu­fe. Zu den kon­kre­ten Vor­wür­fen ge­gen ihn äu­ßer­te er sich zu­nächst nicht, das wird er ver­mut­lich am Don­ners­tag tun. Er mach­te aber deut­lich, dass er von Steu­er­recht we­nig ver­stan­den und sich hier­bei auf den Sach­ver­stand an­de­rer ver­las­sen ha­be. Er zeig­te et­was Reue: Hät­te er da­mals ge­wusst, was er nun wis­se, hät­te er an­ders ge­han­delt.

Laut An­kla­ge­schrift ver­ur­sach­ten der An­ge­klag­te und sein 38-jäh­ri­ger Ex-Kol­le­ge ei­nen Steu­er­scha­den von mehr als 440 Mio. €. Vor Pro­zess­auf­takt hat­ten bei­de um­fas­send mit der Staats­an­walt­schaft ko­ope­riert. dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.