Wie funk­tio­niert der CO -Han­del

Haller Tagblatt - - THEMEN DES TAGES / POLITIK - Igor St­ein­le

Bei al­len Un­stim­mig­kei­ten ist die Gro­ße Ko­ali­ti­on in­zwi­schen in ei­nem ei­nig: Koh­len­di­oxid soll ei­nen Preis be­kom­men. Von ei­nem na­tio­na­len Emis­si­ons­han­del für CO2 ist die Re­de. Aber wie funk­tio­niert so et­was?

In­ner­halb der EU müs­sen die Ener­gie­wirt­schaft und Tei­le der In­dus­trie schon jetzt für den Aus­stoß von CO2 Ver­schmut­zungs­zer­ti­fi­ka­te er­stei­gern. Die Zahl der Zer­ti­fi­ka­te und da­mit des CO2-Vo­lu­mens ist EU-weit be­grenzt. Die An­zahl von Zer­ti­fi­ka­ten, die auf dem Markt aus­ge­ge­ben wird, wird nach und nach ver­rin­gert. Weil das An­ge­bot sinkt, steigt der Preis: Un­ter­neh­men ha­ben den An­reiz, ih­re Emis­sio­nen zu re­du­zie­ren.

Es gibt zwei gro­ße Auk­ti­ons­platt­for­men, ei­ne in Leip­zig, ei­ne in London. Der Preis pro Zer­ti­fi­kat und pro Ton­ne liegt zur Zeit um 25 Eu­ro. Für be­stimm­te be­son­ders en­er­gie­in­ten­si­ve Un­ter­neh­men gibt es ei­ne kos­ten­lo­se Zu­tei­lung, um sie wett­be­werbs­fä­hig zu hal­ten. Mo­men­tan um­fasst der Emis­si­ons­han­del 31 Län­der, die 28 EU-Staa­ten plus Is­land, Liech­ten­stein und Nor­we­gen. 11 000 An­la­gen, et­wa Kraft­wer­ke und Fa­b­ri­ken, sind da­bei, au­ßer­dem die Flü­ge zwi­schen den 31 Staa­ten. Der Vor­teil: Weil nur so viel CO2 aus­ge­sto­ßen wer­den darf, wie Zer­ti­fi­ka­te aus­ge­ge­ben wer­den, hat man den Aus­stoß un­ter Kon­trol­le. Et­wa 45 Pro­zent der Treib­haus­gas­emis­sio­nen in der EU wer­den durch ihn ab­ge­deckt.

Am En­de zahlt der Ver­brau­cher

Weil das nicht aus­reicht, um die Kli­ma­zie­le zu er­rei­chen, soll die­ser Emis­si­ons­han­del auf die Be­rei­che Ge­bäu­de und Ver­kehr aus­ge­wei­tet wer­den. Die Uni­on for­dert als Zwi­schen­lö­sung ei­nen na­tio­na­len Emis­si­ons­han­del, der im bes­ten Fall in ei­ni­gen Jah­ren in ganz Eu­ro­pa gilt. „Nicht Haus­be­sit­zer, Au­to­fah­rer oder Tank­stel­len­be­trei­ber müs­sen da­bei mit Zer­ti­fi­ka­ten han­deln, son­dern die In­ver­kehr­brin­ger fos­si­ler Brenns­toƒe, al­so zum Bei­spiel Mi­ne­ral­öl­kon­zer­ne“, heißt es in ei­nem CDU-Pa­pier. Da­mit wür­de der Treib­haus­gas­aus­stoß beim Hei­zen und Au­to­fah­ren schritt­wei­se ge­de­ckelt. Die Preis­auf­schlä­ge wer­den höchst­wahr­schein­lich an die Ver­brau­cher wei­ter­ge­ge­ben. Da­mit die Prei­se je­doch nicht zu sehr schwan­ken, soll es so­wohl ei­nen Höchst- als auch ei­nen Min­dest­preis für die Zer­ti­fi­ka­te ge­ben.

Das Braun­koh­le­kra werk von Box­berg (Sach­sen).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.