Nein zu Steu­er auf VHS-Kurs

Das Land lehnt den Plan der Bun­des­re­gie­rung ab.

Haller Tagblatt - - SÜDWESTUMS­CHAU -

Stuttgart. Ge­gen den Plan der Bun­des­re­gie­rung, Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­te zu be­steu­ern, for­miert sich Wi­der­stand. Ba­denWürt­tem­berg, Ber­lin, Bre­men, Nie­der­sach­sen, Rhein­land-Pfalz, Schles­wig-Hol­stein und das Saar­land brin­gen am Frei­tag im Bun­des­rat ei­nen An­trag da­ge­gen ein.

Die Bun­des­re­gie­rung will Bil­dungs­an­ge­bo­te für Er­wach­se­ne, die nichts mit dem Be­ruf zu tun ha­ben, um­satz­steu­er­pflich­tig ma­chen. Nur noch di­rekt be­ruf­lich ver­wend­ba­re Wei­ter­bil­dung soll von der Um­satz­steu­er be­freit wer­den. Das wür­de nach Schät­zung des VHS-Ver­bands be­deu­ten, dass in den 169 Volks­hoch­schu­len des Lan­des zwei Mil­lio­nen Men­schen 19 Pro­zent mehr für die Kur­se be­zah­len müss­ten.

Die Bun­des­re­gie­rung be­grün­det den Plan mit der An­pas­sung an EU-recht­li­che Vor­ga­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.