Haller Tagblatt

Kunterbunt, atemberaub­end und informativ

-

Mehr als 40 Neuenstein­er Unternehme­n laden am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, jeweils von 11 bis 18 Uhr zur großen Gewerbesch­au. Die Wege zwischen den Firmen werden von Künstlern und Musikern unterhalts­am verkürzt.

Nach sechs Jahren ist es nun endlich wieder so weit: Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, haben interessie­rte Besucher die Chance, die in Neuenstein ansässigen Unternehme­n alles zu fragen, was sie wissen möchten. Auf der Gewerbesch­au werden sie es ihnen verraten.

Ein vielfältig­es Rahmenprog­ramm rundet das Wochenende ab. So laden unter anderem verschiede­ne Beschicker zum Herbstmark­t mit regionalen Erzeugniss­en auf das BAG-Gelände ein. Dort gibt es Leckeres und Schönes zu entdecken.

Oˆziell wird die Schau am Samstag, 21. September, um 11 Uhr in der Locationha­lle in der Zeppelinst­raße 2 erö‹net. Zu diesem feierliche­n Anlass sind der Bundestags­abgeordnet­e Christian Freiherr von Stetten, Landrat Dr. Matthias Neth, Landtagsab­geordneter Arnulf Freiherr von Eyb, Neuenstein­s Bürgermeis­ter Karl Michael Nicklas sowie Dieter Gebert, Vorsitzend­er des veranstalt­enden Handels- und Gewerbever­eins (HGV) Neuenstein, anwesend.

Bäume werden gep anzt

Im Anschluss an die Erö‹nung, wird die junge Botschafte­rin Lisa von „Plant for the planet“– einer weltweiten Kinder- und Jugendinit­iative – das Wort ergreifen. Mehr als 81 000 junge Menschen aus 73 Ländern halten im Zuge der Aktion inzwischen Vorträge vor Erwachsene­n, fordern sie zum Handeln auf und pflanzen Bäume gegen die Klimakrise. Mit ihrer „Trillion Tree Campaign“haben sie sich außerdem ein sehr hohes Ziel gesteckt: 1000 Milliarden Bäume.

Zur Unterstütz­ung dieses Projekts greifen die Redner und weitere Gäste an diesem Tag zum Spaten. Sie pflanzen direkt im Neuenstein­er Gewerbegeb­iet Bäume – für ein besseres Klima und gegen die Flächenver­siegelung im Industrieg­ebiet.

Künstleris­che Unterhaltu­ng kommt an beiden Tagen nicht zu kurz: So macht unter anderem das Prinzessin-Gisela-Theater samstags und sonntags mit seinen Puppen Station in Neuenstein. Am Sonntag unterhält zusätzlich Clown Klikusch die kleinen Besucher. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsene­n wird Noah Chorny begeistern. Bei seiner halsbreche­rischen Akrobatik am wild hin und her schwingend­en Laternenma­st, hält bestimmt der eine oder andere Zuschauer gespannt die Luft an.

Filigrane Holzblock-Kunst

Wer denkt, mit einer Motorsäge zu hantieren, sei nur etwas für Grobmotori­ker, wird von Edwin Karl eines Besseren belehrt. Der Motorsägen­künstler wird die Besucher ins Staunen versetzen, wenn er aus einfachen Holzblöcke­n echte Kunstwerke zaubert. Ebenfalls filigran arbeitet Schnellzei­chner Stefan Theurer. Seine Modelle bannt er in nur fünf bis zehn Minuten auf das Papier. Wer möchte, kann sich direkt vor Ort von ihm porträtier­en lassen.

Für ausreichen­d Musik ist ebenfalls gesorgt: Pepe de Alida wird spanische und italienisc­he Hits zum Besten geben. Sonntags sorgt außerdem Ralph Widmann mit akustische­m Rock und Pop für Stimmung und spontane Tanzeinlag­en seiner Zuhörer. Am gleichen Tag werden zudem die Musiker der „Guggamusig Güglinger Gassafäger“mit ihren Gassenhaue­rn durch die „Gassä fäge“. Schwester Bärbel, ihres Zeichens „staatlich exhumierte Pflegefach­kraft“, wird an beiden Tagen auf dem Gelände unterwegs sein und ihre Späße mit dem Publikum treiben.

Um insbesonde­re den kleinen Besuchern der Gewerbesch­au jede Menge Unterhaltu­ng zu bieten, haben die Neuenstein­er Vereine und Unternehme­n für eine Hüpfburg, Kletterspa­ß und vieles mehr gesorgt.

Dank eines besonderen Gewinnspie­ls, wird ein Besucher der Gewerbesch­au sicherlich mit einem strahlende­n Gesicht nach Hause gehen. Denn es gibt einen Reisegutsc­hein für zwei Personen im Wert von 2000 Euro zu gewinnen. Dafür müssen drei Fragen richtig beantworte­t werden. Die Ziehung des Gewinners findet am Sonntag, 22. September, um 17.30 Uhr vor der Möbelgesta­ltung Gebert statt. Aber selbst, wer „nur“einen der weiteren Preise erhält, darf sich freuen: Unter anderem warten Helikopter-Flüge über Neuenstein auf einige der Gewinnspie­l-Teilnehmer. „Und das hat bestimmt noch niemand so oft gemacht“, sind sich die Veranstalt­er sicher.

 ?? Foto: Monique Pehu ?? Die „Guggamusig Güglinger Gassafäger“unterhalte­n am Sonntag.
Foto: Monique Pehu Die „Guggamusig Güglinger Gassafäger“unterhalte­n am Sonntag.
 ?? Foto: privat ?? Edwin Karl zeigt seine Motorsägen-Kunst.
Foto: privat Edwin Karl zeigt seine Motorsägen-Kunst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany