Ein­grie ge­setz­lich ver­bo­ten

Haller Tagblatt - - LANDKREIS HALL - Bei den

18 Na­tur­schutz­ge­bie­ten im Land­kreis han­delt es sich um: Gips­do­li­nen­land­schaft Reu­ßen­berg, Rei­her­hal­de Mor­stein, das Kup­fer­moor na­he Üb­rigs­hau­sen, ein Stück Ahorn-Lin­den­wald im Jagst­tal bei Hes­senau, die Rei­her­hal­de bei Bäch­lin­gen, ei­ne Feucht­flä­che bei der Buch­müh­le am Rot­bach na­he St­imp­fach, die Mün­dung des Grimm­bachs na­he Brauns­bach, die Schlucht des Gro­ßen Wim­bachs so­wie Bä­ren­wirts­hal­de und St­ein­klin­ge bei Sulz­bach-Lau­fen, der Crails­hei­mer Eich­wald, das Un­te­re Büh­ler­tal, der Gips­bruch Kirch­bühl zwi­schen Gaugs­hau­sen und Lo­ren­zen­zim­mern, die Ober­rim­ba­cher Erd­fäl­le, die Kalk­sklin­ge bei Gei­ßel­hardt, der Gips­ke­u­per­stu­fen­rand Wa­chol­der­berg-Gei­gers­wa­sen bei Crails­heim, das Ham­mers­bach­tal nord­öst­lich von West­garts­hau­sen, das Ko­cher­tal zwi­schen West­heim und St­ein­bach ein­schließ­lich Klin­gen­bach so­wie

Geiß- und Esels­klin­ge und das Jagst­tal mit Sei­ten­tä­lern zwi­schen Crails­heim und Kirch­berg. sind laut Bun­des­na­tur­schutz­ge­setz „rechts­ver­bind­lich fest­ge­setz­te Ge­bie­te, in de­nen ein be­son­de­rer Schutz von Na­tur und Land­schaft in ih­rer Ganz­heit oder in ein­zel­nen Tei­len er­for­der­lich ist.“Al­le Hand­lun­gen, die zu Zer­stö­rung, Be­schä­di­gung oder Ve­rän­de­rung des Na­tur­schutz­ge­biets oder zu ei­ner nach­hal­ti­gen Stö­rung füh­ren kön­nen, sind ver­bo­ten. So­weit es der Schutz­zweck er­laubt, kön­nen Na­tur­schutz­ge­bie­te der All­ge­mein­heit zu­gäng­lich ge­macht wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.