Lars Grä­ter siegt in der letz­ten Kur­ve

Haller Tagblatt - - SPORT -

Nach­wuchs­fah­rer der Tu­ra Un­ter­münk­heim sind bei der DM in Wei­ßen­fels er­folg­reich.

Wei­ßen­fels. Beim Fi­na­le der DM der Moun­tain­bike-Nach­wuchs­renn­fah­rer in Wei­ßen­fels wa­ren auch Fah­rer des Tu­ra Un­ter­münk­heim am Start. Im stark be­setz­ten Ren­nen der bes­ten U-17-Fah­rer aus Deutsch­land woll­te auch Lars Grä­ter noch ein­mal sei­ne Top­form un­ter Be­weis stel­len. Erst vor drei Wo­chen war er von der EM als bes­ter Deut­scher aus Ita­li­en zu­rück­ge­kehrt.

Im Nach­wuchs­be­reich sind die Ren­nen in zwei Dis­zi­pli­nen auf­ge­teilt: Sams­tag wird der Down­hill-Sla­lom aus­ge­tra­gen, der die Start­auf­stel­lung für das am Sonn­tag fol­gen­de Cross-Coun­try-Ren­nen vor­gibt. Auf An­hieb fuhr Grä­ter im Ein­zel­zeit­fah­ren die zweit­schnells­te Zeit. Im fol­gen­den Staf­fel-Eli­mi­na­tor-Sprint-Ren­nen fah­ren dann im­mer vier Fah­rer im Aus­schluss­ver­fah­ren ge­gen­ein­an­der. Grä­ter ent­schied je­den der Vor­läu­fe für sich und ke­gel­te sei­ne Kon­tra­hen­ten qua­si nach­ein­an­der aus dem Ren­nen. Im Fi­na­le war es ein en­ges Kopf-an-KopfRen­nen mit Tim Ru­ge vom SV Reu­dern. Erst in der letz­ten Kur­ve ent­schied Grä­ter den Ziel­sprint für sich.

Tags dar­auf stand die olym­pi­sche Cross-Coun­try-Dis­zi­plin auf dem Plan. Da­bei fährt das gan­ze Feld mit mehr als 100 Fah­rern gleich­zei­tig ge­gen­ein­an­der. Grä­ter star­te­te auf­grund des gu­ten Er­geb­nis­ses vom Sams­tag aus der ers­ten Rei­he. „Be­reits im Start­loop ha­be ich ge­spürt, dass die Bei­ne heu­te gut sind“, sag­te der Un­ter­münk­hei­mer Bi­ker spä­ter im In­ter­view. Von An­fang an setz­te er sich an die Spit­ze des Fel­des, dicht ge­folgt von sei­nem Dau­er­ri­va­len Ben­ja­min Krü­ger (Team Lex­wa­re). Die bei­den hat­ten be­reits in der ers­ten Run­de ei­ne gu­te Lü­cke zum Rest des Fel­des her­aus­ge­fah­ren. Auf der an­spruchs­vol­len Stre­cke mit kur­zen, stei­len An­stie­gen und en­gen Kur­ven ver­such­ten sie, sich vom Feld zu lö­sen. In der zwei­ten Run­de konn­te Emil Her­zog (Ste­vens Schu­bert Ra­c­ing) das Füh­rungs­duo über­ho­len. Lars Grä­ter muss­te in Run­de 3 et­was Tem­po raus­neh­men, fiel zu­rück auf den drit­ten Platz. In der letz­ten Run­de schloss er zu den bei­den auf, kam als Drit­ter über­glück­lich ins Ziel. Mit den bei­den Er­geb­nis­sen si­chert sich Lars Grä­ter Rang 5 in der Ge­samt­wer­tung. Paul Schehl wur­de in Wei­ßen­fels Sieb­ter, in der Ge­samt­wer­tung Zehn­ter.

Im C3 do­tier­ten Ren­nen der Pro­fis ge­wann Silas Graf (Con­way Ra­c­ing). Auf Platz 2 kam Tim Fein­au­er ins Ziel (Ger­man Tech­no­lo­gy Ra­c­ing). Der aus Wüs­ten­rot stam­men­de Graf fährt wie auch Fein­au­er für den Tu­ra Un­ter­münk­heim.

Fo­to: pri­vat

Lars Grä­ter beim Ren­nen in Wei­ßen­fels.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.