Von Ku­ba nicht ler­nen

Haller Tagblatt - - WIRTSCHAFT - Hel­mut Schnei­der

Die Hun­dert­tau­sen­de, die am gest­ri­gen Frei­tag ein Fa­nal für die Zu­kunft setz­ten, sind von dem un­be­dingt be­grü­ßens­wer­ten Be­geh­ren be­seelt, dem Kli­ma­wan­del et­was ent­ge­gen­set­zen zu müs­sen. So ein­deu­tig das

Ziel aber ist, so schwie­rig ist die Weg­be­schrei­bung dort­hin. Das st­un­den­lan­ge Gip­felt­reen in Ber­lin darf als Hin­weis da­für gel­ten, dass es auch bei Über­ein­stim­mung im Gro­ßen ganz schwie­rig wird, wenn man ins Klein­tei­li­ge hin­ab­steigt.

Die Öko­no­men spre­chen dann von „Ziel­kon­flik­ten“und ein sol­cher wird uns jetzt aus Ku­ba, der wun­der­schö­nen Ka­ri­bik-In­sel, ge­mel­det. Weil Ben­zin und Die­sel dort knapp ge­wor­den sind, kommt ei­ne Be­wirt­schaf­tungs­form wie­der zu Eh­ren, die man­cher Fa­na­ti­ker des öko­lo­gi­schen Land­baus auch bei uns ger­ne sä­he: Och­sen, die den Pflug zie­hen und au­ßer der damp­fen­den Schol­le, auf wel­cher der Acker­mann be­däch­tig sei­ne Run­den zieht, kei­ner­lei Emis­sio­nen hin­ter­las­sen.

Wä­ren da nicht die Methan-Aus­düns­tun­gen, die im Ein­zel­fall nicht ins Ge­wicht fal­len. Weil aber Klein­vieh auch Mist macht, macht Groß­vieh wie der Ochs grö­ße­ren Mist.

Der Er­satz PS- und sprit­star­ken Mo­to­ren­ein­sat­zes durch die Och­sen­tour, die üb­ri­gens auch in Deutsch­land noch nicht so lan­ge her ist – die öko­lo­gi­sche Ganz­wen­de al­so wä­re al­les an­de­re als kli­ma­neu­tral.

Statt Er­leuch­tung bleibt wie­der mal nur Er­nüch­te­rung und Ent­täu­schung: Von Ku­ba ler­nen heißt nicht Sie­gen ler­nen – beim Kli­ma nicht und bei der Wirt­schafts­po­li­tik schon gar nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.