Fünf gro­ße Stru­del in Äqua­tor­nä­he

Haller Tagblatt - - BLICK IN DIE WELT -

In den Ozea­nen trei­ben nach Schät­zun­gen der Ver­ein­ten Na­tio­nen welt­weit mehr als 150 Mil­lio­nen Ton­nen Plas­tik­müll. Und je­des Jahr kom­men min­des­tens drei Mil­lio­nen wei­te­re Ton­nen da­zu. Ei­ne ro­bus­te Plas­tik­fla­sche braucht Gre­en­peace zu­fol­ge min­des­tens 400 Jah­re, um ab­ge­baut zu wer­den. In ei­ni­gen Mee­res­re­gio­nen sam­melt sich der Müll in ge­wal­ti­gen Stru­deln.

Wis­sen­schaft­ler der

Na­sa ha­ben bis­her fünf gro­ße Müll­stru­del aus­ge­macht – sie be­fin­den sich al­le in der Nä­he des Äqua­tors, an den Stel­len, an de­nen un­ter­schied­li­che Mee­res­strö­mun­gen von Nor­den und Süd auf­ein­an­der­tref­fen.

Für die Mee­res­be­woh­ner ist vor al­lem frei um­her­trei­ben­der Plas­tik­müll töd­lich – ent­we­der, weil sie ihn ver­se­hent­lich fres­sen, oder weil sie sich et­wa in Geis­ter­net­zen oder Schnü­ren ver­hed­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.