Er­folg­reich und pro­vo­zie­rend

Haller Tagblatt - - MENSCHEN -

Claus Pey­mann wur­de am 7. Ju­ni 1937 in Bremen ge­bo­ren. Er ist Thea­ter­re­gis­seur und war In­ten­dant so be­deu­ten­der Büh­nen wie dem Wie­ner Burg­thea­ter (13 Jah­re lang) und er war 18 Jah­re lang bis 2017 In­ten­dant, Ge­schäfts­füh­rer und Al­lein­ge­sell­schaf­ter des von Ber­tolt Brecht ge­grün­de­ten Ber­li­ner En­sem­bles. Erst­mals Auf­se­hen er­reg­te Pey­mann Mit­te der 1970er-Jah­re am Schau­spiel Stutt­gart, weil er Geld sam­mel­te für ei­nen Zahn­er­satz für die in­haf­tier­te RAF-Ter­ro­ris­tin Gu­drun Ens­s­lin. Die Fol­ge war, dass sein Ver­trag in Stutt­gart nicht ver­län­gert wur­de. Pey­mann wech­sel­te nach Bochum, wo er gro­ße Er­fol­ge fei­er­te.

Urauf­füh­run­gen zeit­ge­nös­si­scher Au­to­ren wie Tho­mas Bern­hard, Pe­ter Hand­ke, Pe­ter Tur­ri­ni und El­frie­de Jelinek bil­de­ten ei­nen Schwer­punkt sei­ner Ar­beit. Mit Ge­sell­schafts­kri­tik eck­te er im­mer wie­der an.

Pey­mann lebt mit sei­ner Part­ne­rin, der Dra­ma­tur­gin Jut­ta Fer­bers, in Ber­lin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.