Nicht zu stop­pen

Haller Tagblatt - - VORDERSEIT­E - Gui­do Boh­sem über die Wahl der Grü­nen-Frak­ti­on

Die Grü­nen kann der­zeit nichts auf­hal­ten, noch nicht ein­mal sie selbst. Man stel­le sich nur ein­mal den Hä­me-Tsu­na­mi vor, wenn CDU-Che­fin An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er beim The­ma Pend­ler­pau­scha­le ähn­lich ah­nungs­los vor sich hin ge­re­det hät­te wie der grü­ne Su­per­star Ro­bert Ha­beck. Und man stel­le sich die wie üb­lich selbst­zer­stö­re­risch zan­ken­de SPD vor, hät­te es ei­ne über­ra­schen­de Kampf­kan­di­da­tur ge­gen neu­en Frak­ti­ons­chef Rolf Müt­zenich ge­ge­ben. Bei den Grü­nen hin­ge­gen nah­men sie es un­be­sorgt, als Cem Öz­de­mir das bis­he­ri­ge Füh­rungs­duo zu­sam­men mit sei­ner Part­ne­rin Kirs­tin Kap­per­tGon­ther her­aus­for­der­te.

Wenn es läuft, dann läuft es. Scha­de ist es trotz­dem, dass die Grü­nen wei­ter­hin auf Öz­de­mir in der ers­ten Rei­he ver­zich­ten wol­len. Denn die­ser ver­fügt über so ziem­lich al­le Ei­gen­schaf­ten, die ein Spit­zen­po­li­ti­ker ha­ben muss – schnell im Kopf, rhe­to­risch ver­siert und tak­tisch ge­bil­det. Das ist sein Kon­kur­rent An­ton Ho­frei­ter frei­lich auch. Und weil es der­zeit so gut läuft mit den Grü­nen, wird es kaum ei­nen Un­ter­schied ma­chen. Falls die Um­fra­gen wie­der schlech­ter wer­den, könn­te sich das vi­el­leicht än­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.