Faust­schlä­ge und Fuß­trit­te

Haller Tagblatt - - SCHWÄBISCH HALL -

Rund 20 ver­mumm­te An­hän­ger des KSC ha­ben am Sams­tag am Bahn­hof Hes­sen­tal auf fünf VfB-Fans ein­ge­prü­gelt.

Schwä­bisch Hall. Am Bahn­hof Hes­sen­tal hat am Sams­tag­abend ei­ne un­be­kann­te Grup­pe auf ri­va­li­sie­ren­de Fuß­ball­fans ein­ge­prü­gelt. Die Op­fer, dar­un­ter ei­ne Frau, wur­den da­bei ver­letzt. Das teilt die Bun­des­po­li­zei­in­spek­ti­on ges­tern mit. Der Vor­fall er­eig­ne­te sich ge­gen 18 Uhr.

Die ge­schä­dig­ten Per­so­nen be­fan­den sich o en­bar auf der Rück­rei­se von ei­nem Fuß­ball­spiel des VfB Stutt­gart und woll­ten am Hes­sen­ta­ler Bahn­hof um­stei­gen. Als am Bahn­steig ein Re­gio­nal­zug aus Nürn­berg Rich­tung Stutt­gart ein­fuhr und hielt, stie­gen nach Er­kennt­nis­sen der Po­li­zei cir­ca 20 ver­mumm­te An­hän­ger ei­ner an­de­ren Mann­schaft aus. O en­bar han­del­te es sich, wie ein Spre­cher der Bun­des­po­li­zei er­läu­tert, um Fans des Karls­ru­her SC. Bei­de Teams spie­len in der 2. Fuß­bal­lbun­des­li­ga.

An­grei­fer ƒüch­ten un­er­kannt

Die Tä­ter gri en un­ver­mit­telt die fünf war­ten­den Per­so­nen im Al­ter von 28 bis 34 Jah­ren mit Faust­schlä­gen und Fuß­trit­ten an. Kurz dar­auf stie­gen die An­grei­fer wie­der in den Zug und konn­ten mit die­sem un­er­kannt flüch­ten.

Die Ge­schä­dig­ten er­lit­ten durch den An­gri di­ver­se Prel­lun­gen und Schürf­wun­den, ei­ne ärzt­li­che Be­hand­lung lehn­ten sie laut Po­li­zei aber ab. Die Bun­des­po­li­zei er­mit­telt nun ge­gen die un­be­kann­ten Tä­ter un­ter an­de­rem we­gen des Ver­dachts des Land­frie­dens­bruchs und der ge­fähr­li­chen Kör­per­ver­let­zung.

Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se zum Vor­fall ge­ben kön­nen, wer­den ge­be­ten, sich un­ter der Te­le­fon­num­mer 07 11 / 87 03 50 zu mel­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.