Karl Lam­precht wird neu­er Zeiss-Chef

Haller Tagblatt - - WIRTSCHAFT -

Auf­sichts­rat re­gelt die Nach­fol­ge für den schei­den­den Vor­stands­vor­sit­zen­den Micha­el Kasch­ke.

Ober­ko­chen. Der Auf­sichts­rat der Carl Zeiss AG hat die Po­si­ti­on des Vor­stands­vor­sit­zen­den ein­mal mehr aus den ei­ge­nen Rei­hen be­setzt. Wie das Un­ter­neh­men mit­teil­te, rückt Karl Lam­precht (54) zum 1. April an die Spit­ze des Vor­stands und löst Micha­el Kasch­ke (62) ab. Die­ser ge­hört dem Vor­stand seit dem Jahr 2000 an und ist seit 2011 Vor­stands­chef.

Der 62-Jäh­ri­ge hat­te in der ver­gan­ge­nen Wo­che be­reits an­ge­kün­digt, er wer­de im kom­men­den Jahr wie ge­plant als CEO auf­hö­ren. Der Auf­sichts­rat er­klär­te, der Wech­sel an der Spit­ze er­fol­ge nach ei­nem Re­kord­jahr zu ei­nem gu­ten Zeit­punkt. 2018 hat die Grup­pe mit rund 30 000 Mit­ar­bei­tern in fast 50 Län­dern ei­nen Jah­res­um­satz von mehr als 5,8 Mrd. € er­wirt­schaf­tet. Wie Kasch­ke ist auch Lam­precht pro­mo­vier­ter Phy­si­ker. Be­vor er 2005 ins Un­ter­neh­men ein­trat, war er Un­ter­neh­mens­be­ra­ter und Tech­no­lo­gie­in­ves­tor bei McKin­sey und der AdA­s­tra Ven­ture Con­sult Gm­bH. Bei Zeiss mach­te Lam­precht in der Halb­lei­ter­tech­nik-Toch­ter SMT Kar­rie­re, für die er seit 2017 die Ge­samt­ver­ant­wor­tung trägt.

Lam­precht ha­be ei­nen maß­geb­li­chen Bei­trag für die er­folg­rei­che Ent­wick­lung von SMT ge­leis­tet, sag­te Auf­sichts­rats­chef Die­ter Kurz. Zum neu­en Mit­glied des Vor­stands und SMT-Lei­ter wur­de mit Wir­kung zum 1. Ok­to­ber 2019 Dr. Mar­kus We­ber (46) er­nannt. Er hat­te die Mi­kro­skopFor­schung ge­lei­tet.

Karl Lam­precht ist neu­er Chef von Zeiss.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.