Die gro­ße Schutz­macht

Haller Tagblatt - - THEMEN DES TAGES / POLITIK - Ste­fan Scholl

Die Af­fä­re um Do­nald Trump und Joe Bi­den zeigt der Ukrai­ne ih­re Ab­hän­gig­keit von den USA. Der ukrai­ni­sche Prä­si­dent Wo­lo­dy­myr Se­lens­kyj weist zwar jeg­li­che Ein­fluss­nah­me aus den USA zu­rück. Zu dem viel­dis­ku­tier­ten Te­le­fo­nat mit Do­nald Trump sag­te er am Mitt­woch in New York bei ei­nem ge­mein­sa­men Auf­tritt mit dem US-Prä­si­den­ten: „Ich den­ke, . . . dass mich nie­mand ge­drängt hat“, er­klär­te Se­lens­kyj. „Es war ein gu­tes Ge­spräch, es war nor­mal“und vie­le The­men sei­en be­spro­chen wor­den. Die Ukrai­ne sei ein „un­ab­hän­gi­ges Land“.

Das nun verö ent­li­che Pro­to­koll des Te­le­fo­nats stellt Se­lens­ky­js Aus­sa­ge je­doch in Fra­ge. Da­rin be­klagt sich Trump über sei­nen mög­li­chen Wahl­kampf­kon­kur­ren­ten Joe Bi­den, der ha­be ei­ne ukrai­ni­sche Er­mitt­lung ge­gen sei­nen Sohn ge­stoppt. Ob Se­lens­kyj sich das nicht ein­mal an­se­hen kön­ne . . . Se­lens­kyj ver­spricht, er wol­le an der Auf­klä­rung des Fal­les ar­bei­ten. Ein Wort­wech­sel, der nicht un­be­dingt für die Un­ab­hän­gig­keit der Ukrai­ne von Ame­ri­ka steht.

Der Skan­dal um die­ses Te­le­fon­ge­spräch wur­de aus ei­nem an­de­ren ge­bo­ren: Im Mai 2014 stieg Hun­ter Bi­den, der Sohn des da­ma­li­gen US-Vi­ze­prä­si­den­ten Joe Bi­den, in den Auf­sichts­rat des ukrai­ni­schen Gas­kon­zerns Bu­ris­ma ein. „Das war po­li­tisch nicht kor­rekt“, sagt der Kie­wer Po­li­to­lo­ge Va­dim Ka­ras­jew. Es rie­che nach Vet­tern­wirt­schaft, wenn der Va­ter die Wirt­schafts­be­zie­hun­gen zur Ukrai­ne kon­trol­lie­re und der Sohn ein ukrai­ni­sches Roh­stoff­un­ter­neh­men. Tat­säch­lich er­mit­tel­te die Kie­wer Staats­an­walt­schaft ei­ne Zeit lang we­gen Kor­rup­ti­on ge­gen Bu­ris­ma. Und der ukrai­ni­sche Ge­ne­ral­staats­an­walt­schaft Vik­tor Scho­kin wur­de auf Druck Joe Bi­dens ent­las­sen.

Aber Scho­kins Nach­fol­ger Ju­ri Lu­zen­ko sag­te der Agen­tur Bloom­berg die­sen Mai, Hun­ter Bi­den ha­be nie ukrai­ni­sche Ge­set­ze ver­letzt. Und Ka­ras­jew ver­mu­tet, die Kie­wer Staats­macht selbst ha­be Bi­den Ju­ni­or 2014 den Job an­ge­tra­gen, weil sie an­ge­sichts der schwe­ren Kämp­fe im Don­bas mit al­len Mit­teln Rück­halt bei den USA such­te.

Aber auch jetzt, un­ter Trump, gilt Ame­ri­ka als Schutz­macht. Se­lens­kyj braucht drin­gend die zwi­schen­durch ein­ge­fro­re­ne US-Mi­li­tär­hil­fe und ho t zu­dem auf mehr US-In­ves­ti­tio­nen.

Fo­to: Chris­to­phe Ena/dpa

Wo­lo­dy­myr Se­lens­kyj, der Prä­si­dent der Ukrai­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.