Das glei­che Lied zur glei­chen Zeit an 65 Or­ten

Haller Tagblatt - - LANDKREIS HALL -

Der Mi­chel­ba­cher Gos­pel­chor be­tei­ligt sich am „Gos­pel­day“und sam­melt Spen­den von Pas­san­ten.

Schwä­bisch Hall. „It will soon be do­ne, so­me day we’ll over­co­me“– „Es wird bald ge­schašt sein, ei­nes Ta­ges wer­den wir es über­wun­den ha­ben“, singt der Gos­pel­chor Mi­chel­bach am Sams­tag um Punkt 12 Uhr auf der Trep­pe am Frosch­gra­ben. Die durch das Ko­cher­quar­tier bum­meln­den Pas­san­ten blei­ben neu­gie­rig ste­hen und lau­schen. An­de­re sind ex­tra zum Auf­tritt des Cho­res in die In­nen­stadt ge­kom­men.

Als das Lied en­det, er­fah­ren die rund 150 Zu­hö­rer von Hart­mut Lang, was es mit dem Gos­pel­day auf sich hat, der an die­sem Sams­tag zum sechs­ten Mal statt­fin­det. Chor und Pu­bli­kum sind Teil ei­ner deutsch­land­wei­ten Ak­ti­on. Fast 3000 Sän­ge­rin­nen und Sän­ger stim­men gleich­zei­tig an 65 Or­ten das glei­che Lied an. Ihr An­lie­gen: Dar­auf auf­merk­sam zu ma­chen, dass je­der Ein­zel­ne ge­gen Hun­ger und Ar­mut ak­tiv wer­den kann.

Mit dem dies­jäh­ri­gen Gos­pel­day ge­ben die Chö­re Men­schen ei­ne Stim­me, die kei­nen Zu­gang zu sau­be­rem Trink­was­ser ha­ben. Ein ge­füll­ter Zehn-Li­ter-Ka­nis­ter ver­deut­licht, wie müh­sam es meist für Frau­en und Mäd­chen ist, Was­ser aus weit ent­fern­ten Was­ser­stel­len zu ho­len. Da­zu kommt, dass das Was­ser­ho­len viel Zeit kos­tet, so­dass Mäd­chen we­ni­ger Chan­cen auf Bil­dung und da­mit ei­ne bes­se­re Zu­kunft ha­ben.

Die Ak­ti­on „Gos­pel für ei­ne ge­rech­te­re Welt“ist ei­ne Initia­ti­ve von „Brot für die Welt“. Be­reit­wil­lig öšnen die Zu­hö­rer ih­re Geld­beu­tel. 416 Eu­ro kom­men zu­sam­men. Der Gos­pel­chor, un­ter neu­er Lei­tung von Vin­cent Eis­sing-Boy­ny und be­glei­tet von Pia­nist Ro­land Schuh­mann, dankt mit ei­nem Med­ley.

Fo­to: Leo­nie Leis­ter

Der Gos­pel­chor Mi­chel­bach auf der Trep­pe am Frosch­gra­ben. Die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger sin­gen für Men­schen, die kei­nen Zu­gang zu sau­be­rem Was­ser ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.