„Gold vom Acker“kommt in die Re­ga­le

Haller Tagblatt - - LANDKREIS HALL - Von Ha­rald Zi­gan

Die LBV Schroz­berg pro­du­ziert jetzt im La­ger­haus in Blau­fel­den ei­ne Raps­öl-Ei­gen­mar­ke für den Ein­satz in der Kü­che. Für den Be­darf der Bä­cke­rei läuft ein re­gio­na­ler Feld­ver­such mit Ge­trei­de.

chon die al­ten Rö­mer schätz­ten das „Gold vom Acker“: Mit Raps­öl ver­fei­ner­ten die Kö­che der An­ti­ke die Spei­sen, in den Häu­sern ver­trieb der brenn­ba­re Sto¤ in den Lam­pen die Dun­kel­heit. An die Er­folgs­ge­schich­te des knall­gel­ben Kreuz­blü­ten­ge­wäch­ses im Le­bens­mit­tel­be­reich knüpft jetzt auch die Land­wirt­schaft­li­che Be­zugs­und Ver­wer­tungs­ge­nos­sen­schaft (LBV) aus Schroz­berg mit ei­nem neu­en Ge­schäfts­zweig an: Im La­ger­haus in Blau­fel­den wird Raps­öl pro­du­ziert, als Ei­gen­mar­ke in Fla­schen ab­ge­füllt und auf den Markt ge­bracht.

Das Ka­pi­tel „Raps­öl“in der LBV-Ge­schich­te be­ginnt al­ler­dings schon im Jahr 1996: Die da­ma­li­ge Ge­nos­sen­schaft GEOGE in­stal­lier­te im La­ger­haus in Blau­fel­den mit nam­haf­ten Zu­schüs­sen ei­ne Öl­pres­se, die al­ler­dings nur re­la­tiv kur­ze Zeit lief.

SRe­gio­na­ler Ver­trieb

Das än­der­te sich nach der im Jahr 2004 voll­zo­ge­nen Fu­si­on mit der LBV: Die Pres­se ging ein Jahr spä­ter wie­der in Be­trieb. Öl und Raps­ku­chen wur­den fort­an haupt­säch­lich als Fut­ter­mit­tel und So­ja-Al­ter­na­ti­ve ver­mark­tet.

„Ei­gent­lich ist das Pro­dukt viel zu scha­de, um nur an Schwei­ne ver­füt­tert zu wer­den“, sag­te sich LBV-Ge­schäfts­füh­rer Andre­as Rohr, der seit Au­gust 2018 als Nach­fol­ger von Wil­helm Thier auch für die Ge­schi­cke der Ge­nos­sen­schaft ver­ant­wort­lich zeich­net.

Des­halb reif­te die Idee her­an, das Raps­öl auch als Le­bens­mit­tel für den Ein­satz in der Kü­che in Fla­schen mit 0,5 und 0,75 Li­tern an­zu­bie­ten – zu­nächst in den Ede­ka-Märk­ten der LBV in Schroz­berg, Ger­abronn und Ils­hofen und in ih­ren 27 Bä­cke­rei-Fi­lia­len so­wie bei der BAG Creg­lin­gen und der BAGENO Bad Mer­gen­t­heim. Ge­sprä­che mit wei­te­ren Ver­triebs­part­nern in der Re­gi­on wer­den der­zeit ge­führt.

Am Rohs­to¤ be­steht bei der LBV kein Man­gel: Rund 200 Land­wir­te aus Ho­hen­lo­he be­lie­fern die Ge­nos­sen­schaft pro Jahr mit rund 6000 Ton­nen Raps­saat, wo­von rund 3500 Ton­nen al­lein im La­ger­haus in Blau­fel­den ge­bun­kert wer­den kön­nen. 70 000 Eu­ro in­ves­tier­te die LBV in den Um­bau der Pro­duk­ti­ons­an­la­gen, um le­bens­mit­tel­recht­li­che Vor­schrif­ten er­fül­len zu kön­nen. Andre­as Rohr

Über die Qua­li­tät des kalt ge­press­ten Raps­öls wacht Alex­an­der Wam­bold zu­sam­men mit sei­nem Kol­le­gen Jür­gen St­ein­bren­ner im La­ger­haus in Blau­fel­den. Und ein La­bor in Bay­ern nimmt das Pro­dukt ein­mal pro Quar­tal eben­falls ge­nau un­ter die Lu­pe. „Da gab es noch nie Be­an­stan­dun­gen“, sagt Alex­an­der Wam­bold, der oh­ne­hin ein gro­ßer Raps­öl-Freund für Kü­chen­zwe­cke ist: „Da kann man al­les an­de­re ver­ges­sen.“

„Un­ser Ziel ist es, rund 1 Pro­zent un­se­rer Pro­duk­ti­on als Raps­öl für Ver­brau­cher zu ver­mark­ten“, sagt Andre­as Rohr. Das wä­ren bei ei­nem Auf­kom­men von ins­ge­samt rund 2 Mil­lio­nen Li­tern pro Jahr 20 000 Li­ter, die in Fla­schen­form mit ei­nem edel wir­ken­den La­bel in den Re­ga­len ste­hen.

Rohs­to e aus Ho­hen­lo­he

Für den LBV-Ge­schäfts­füh­rer be­deu­tet die Öl-Spar­te auch ei­nen wei­te­ren Schritt auf dem Weg in die Re­gio­na­li­sie­rung: „Da­mit wird ei­ne wei­te­re Wert­schöp­fungs­ket­te in un­se­rer Ge­nos­sen­schaft ge­schlos­sen.“Bei der LBV steht noch ein wei­te­res Re­gio­nal­pro­jekt auf der Agen­da: Zu­ta­ten für die Bä­cke­rei wie zum Bei­spiel Kür­bis­ker­ne, Mohn oder Lein­sa­men be­zieht die Ge­nos­sen­schaft schon jetzt von Pro­du­zen­ten aus Hei­li­gen­bronn, Bi­bers­feld oder Sech­sel­bach.

Und auch die Rohs­to¤ba­sis für al­le Back­wa­ren soll künf­tig aus der Re­gi­on kom­men: Im Auf­trag der LBV bau­en Land­wir­te auf ei­ner Flä­che von rund 25 Hekt­ar spe­zi­el­len Wei­zen, Din­kel und Em­mer an.

„Nach der nächs­ten Ern­te im kom­men­den Jahr wer­den wir das Ge­trei­de in un­se­rer Bä­cke­rei ein­set­zen und aus­pro­bie­ren, ob sich die Sor­ten für un­se­re Zwe­cke eig­nen“, sagt Andre­as Rohr. Im­mer­hin ver­ar­bei­tet die LBV rund 1000 Ton­nen Mehl pro Jahr.

Da­mit wird ei­ne wei­te­re Wert­schöp­fungs­ket­te in un­se­rer Ge­nos­sen­schaft ge­schlos­sen.

Fo­to: Ha­rald Zi­gan

LBV-Ge­schä sfüh­rer Andre­as Rohr, Alex­an­der Wam­bold und Jür­gen St­ein­bren­ner (im Bild von links): In Blau­fel­den wird das Raps­öl nicht nur her­ge­stellt, son­dern auch als Ei­gen­mar­ke der Ge­nos­sen­scha in ed­le Fla­schen ab­ge­füllt.

Fo­to: ops/uf­op

200 Land­wir­te be­lie­fern die LBV jähr­lich mit rund 6000 Ton­nen Raps­saat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.