Fal­sche Ein­schät­zun­gen

Haller Tagblatt - - WIRTSCHAFT -

„Die Ban­ken sind doch so mäch­tig. War­um las­sen die sich die Ne­ga­tiv­zin­sen und die Wert­pa­pier­auf­käu­fe der EZB ge­fal­len?“, frag­te kürz­lich ein Be­kann­ter. Ei­ne Fra­ge, die ge­wiss nie­mand bes­ser be­ant­wor­ten kann als die Deut­sche Bank selbst.

„Na­tür­lich macht die Deut­sche Bank (…) ih­re Po­si­ti­on über den Bun­des­ver­band deut­scher Ban­ken gel­tend“und be­ob­ach­te „sehr auf­merk­sam und fort­lau­fend die Aus­wir­kun­gen der ne­ga­ti­ven Markt­zin­sen“, er­klärt die Bank dar­auf. Wow.

Ein Spre­cher der Eu­ro­päi­schen Zen­tral­bank (EZB) weist dar­auf hin, dass sich die Kon­di­tio­nen für die Ban­ken seit der letz­ten Zins­sen­kung der EZB am 12. Sep­tem­ber tat­säch­lich ver­bes­sert hät­ten: zwar sei der Ne­ga­tiv­zins für Bank­ein­la­gen bei der EZB von mi­nus 0,4 Pro­zent auf mi­nus 0,5 Pro­zent ge­stie­gen. Da­für sei aber ein „Frei­be­trag“ge­scha‘en wor­den, auf den kei­ne Straf­zin­sen fäl­lig wer­den.

Die deut­schen Ban­ken spar­ten auf die­se Wei­se bis zu 500 Mio.

In­sti­tu­te kön­nen im­mer noch Kas­se ma­chen – mit Mi­nus­zin­sen stei­gen die Kur­se.

€ ein. Sind das et­wa Pea­nuts?

Au­ßer­dem kön­nen Ban­ken auch bei ne­ga­ti­ven Zin­sen im­mer noch Kas­se ma­chen – und zwar, so­lan­ge die Wert­pa­pie­re, die sie er­wer­ben, im­mer schlech­te­re Er­trä­ge ab­wer­fen. Das klingt wi­der­sin­nig, funk­tio­niert aber, weil bei stei­gen­den Ne­ga­tiv­zin­sen auch die Kur­se kräf­tig stei­gen.

Ein Bei­spiel: Wer et­wa vor ei­nem Jahr die Bun­des­an­lei­he 110234 mit ei­ner Lauf­zeit bis 2046 er­wor­ben hat­te, könn­te beim Ver­kauf der Pa­pie­re jetzt ei­nen Ge­winn von 31 Pro­zent ein­strei­chen. Das klingt nicht so schlecht. Wenn die deut­schen Ban­ken trotz­dem so we­nig Ge­win­ne ma­chen, kann das al­so auch mit Fehl­ent­schei­dun­gen zu tun ha­ben.

Ein Ana­lyst der Deut­schen Bank er­klär­te am Mor­gen des EZB-Zins­ent­scheids: „Ich glau­be, dass die Po­li­tik des lo­cke­ren Gel­des letzt­end­lich zur Aus­ga­be von He­li­ko­pter­geld füh­ren wird und die No­ten­ban­ken im­mer mehr Staats­an­lei­hen auf­kau­fen.“Vi­el­leicht hät­te die Deut­sche Bank ein­fach bes­ser auf die­sen Mann ge­hört.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.