Kreis­aus­schuss: Bus- und Bahn­fah­ren im Land­kreis soll teu­rer wer­den

Öf­fent­li­cher Per­so­nen­nah­ver­kehr Soll Bus- und Bahn­fah­ren im Land­kreis ab Ja­nu­ar teu­rer wer­den? Im Aus­schuss ent­zün­det sich ei­ne Dis­kus­si­on an die­ser Fra­ge. Von Mar­cus Haas

Haller Tagblatt - - VORDERSEIT­E -

Al­le Jah­re wie­der – mit der Ta­rif­an­pas­sung wird den ge­stie­ge­nen Kos­ten im Be­reich der Leis­tungs­er­brin­gung Rech­nung ge­tra­gen“, nennt Land­rat Ger­hard Bau­er im Ver­wal­tungs- und Fi­nanz­aus­schuss den Haupt­grund da­für, war­um die Prei­se im Re­gio­ta­rif ab dem 1. Ja­nu­ar im Schnitt um 2,99 Pro­zent an­ge­ho­ben wer­den sol­len.

„Ich weiß, dass Ta­rif­er­hö­hun­gen kri­tisch be­trach­tet wer­den in Zei­ten, in de­nen vor al­lem in Groß­städ­ten als Re­zept für den Kli­ma­schutz über ei­ne Ver­bil­li­gung der Fahr­prei­se im ÖPNV dis­ku­tiert wird“, er­gänzt der Land­rat. Aber ein Aus­set­zen der Ta­rif­an­pas­sung wür­de rund 200 000 Eu­ro we­ni­ger Ein­nah­men im Re­gio­ta­rif be­deu­ten. Die­se Lü­cke müss­te ent­we­der der Land­kreis aus­glei­chen oder Bus­un­ter­neh­men wür­den we­ni­ger fah­ren, um ent­las­tet zu wer­den. „Das wol­len wir nicht“, macht Bau­er deut­lich. Das Geld wür­de ver­puf­fen und für Ver­bes­se­run­gen des Ver­kehrs­an­ge­bots letzt­end­lich spä­ter feh­len.

Ein ein­ma­li­ges Aus­set­zen der Ta­rif­an­pas­sung ve­rän­de­re nichts, viel­mehr ge­he es um ei­ne stra­te­gi­sche Aus­rich­tung, ar­gu­men­tiert der Land­rat. Er nennt ei­ne Klau­sur­ta­gung im Ok­to­ber. Kreis­ver­wal­tung und Auf­sichts­rat des Kreis­ver­kehrs wol­len dann die Zu­kunft des ÖPNV dis­ku­tie­ren und Vor­schlä­ge er­ar­bei­ten, die im Ver­wal­tungs- und Fi­nanz­aus­schuss so­wie im Kreis­tag vor­ge­legt wer­den sol­len. „So lan­ge bit­te ich um Ge­duld“, sagt Bau­er. Im Aus­schuss ent­wi­ckelt sich ei­ne Dis­kus­si­on.

Stim­men aus den Frak­tio­nen

„Es wä­re ein fal­sches Si­gnal, nun ein­fach wie­der den Ta­rif im öf­fent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr zu er­hö­hen“, macht Hans-Joa­chim Feuch­ter mit Blick auf die ak­tu­el­le Dis­kus­si­on zu Kli­ma­wan­del und Kli­ma­schutz deut­lich. Der Vor­sit­zen­de der Frak­ti­on Grü­ne/ÖDP ver­weist auch aufs Kli­ma­pa­ket, das die Bun­des­re­gie­rung ge­schnürt hat. Es wer­de Ve­rän­de­run­gen im ÖPNV ge­ben – auch preis­lich. „Wir soll­ten uns Zeit neh­men, ein hal­bes Jahr war­ten, und dann Nä­gel mit Köp­fen ma­chen“, sagt Feuch­ter. Die Ver­bes­se­run­gen aus der Klau­sur und aus dem Kli­ma­schutz­pa­ket könn­ten dann in den Kreis­gre­mi­en be­spro­chen wer­den. „Ich wür­de auf die 200 000 Eu­ro ver­zich­ten. Wir müs­sen ge­ra­de im länd­li­chen Raum beim ö˜ent­li­chen Nah­ver­kehr um­steu­ern“, un­ter­stützt SPD-Kreis­rat Ni­ko­la­os Sa­kel­la­riou die Hal­tung von Feuch­ter. Für Ta­rif­er­hö­hun­gen ge­be es kei­ne rich­ti­ge Zeit, die sei­en un­po­pu­lär, aber not­wen­dig, hält Chris­toph Grim­mer (Freie) da­ge­gen.

Für 30 Ver­kehrs­un­ter­neh­mer so­wie für meh­re­re An­bie­ter auf der Schie­ne ei­nen ge­mein­sa­men Nen­ner zu fin­den, das sei nicht ein­fach, gibt Land­rat Bau­er zu be­den­ken. Das brau­che Zeit, sieht Da­mi­an Ko­mor es ähn­lich und ist da­für, nun den Ta­rif noch­mals an­zu­he­ben. Der CDU-Kreis­rat will aber Kreis­ver­wal­tung und Auf­sichts­rat Kreis­ver­kehr stär­ker in die Pflicht neh­men und ei­nen Auf­trag ge­ben, da­mit im ers­ten Halb­jahr 2020 in den Kreis­gre­mi­en ein neu­es, ver­bes­ser­tes ÖPNV-Ta­rif­kon­zept vor­ge­stellt wird. „Wir soll­ten jetzt ei­ne mo­de­ra­te Er­hö­hung be­schlie­ßen und dann ein­stei­gen, um nach­hal­ti­ge Ver­bes­se­run­gen im ÖPNV zu er­zie­len“, er­gänzt Wer­ner Dörr (Freie).

Die Mit­glie­der des Ver­wal­tungs­und Fi­nanz­aus­schus­ses fol­gen schließ­lich der Li­nie der Kreis­ver­wal­tung und dem Er­gän­zungs­an­trag von Ko­mor. Letzt­lich ent­schei­det aber der Kreis­tag über die Ta­rif­er­hö­hung.

Fo­to: Archiv/Ufuk Ars­lan

Der Hal­ler Stadt­bus ge­hört zum Kreis­ver­kehr, dem Ver­kehrs­ver­bund für Bus und Bahn im Land­kreis so­wie Rand­ge­bie­ten. Ge­mein­sam mit den Ei­sen­bahn­stre­cken Murr, Ho­hen­lo­he-, und Tau­ber­bahn bil­den rund 100 Bus­li­ni­en und 240 Bus­se das Kern­stück des ÖPNV im Kreis. Da­zu kommt ein Ruf­bus. Die Fahr­prei­se für al­le öŠent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel sol­len im Re­gio­ta­rif ab 1. Ja­nu­ar wie­der stei­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.