Deut­sche Bahn for­dert Scha­den­er­satz von Lkw-Kar­tell

Haller Tagblatt - - WIRTSCHAFT -

Im Zu­sam­men­hang mit dem so­ge­nann­ten Lkw-Kar­tell for­dert die Deut­sche Bahn Scha­den­er­satz in Hö­he von rund 500 Mio. €. Die­se Sum­me hät­ten die Bahn, die Bun­des­wehr und an­de­re Un­ter­neh­men we­gen Preisabspr­achen zu­viel ge­zahlt, so der Kon­zern. Die Bun­des­wehr und 40 wei­te­re Un­ter­neh­men hät­ten ih­re An­sprü­che an die Bahn ab­ge­tre­ten. We­gen der Bil­dung des Kar­tells hat­te die EU-Kom­mis­si­on in den Jah­ren 2016 und 2017 Geld­bu­ßen in ei­ner Ge­samt­hö­he von fast 4 Mrd. € ver­hängt. Nach ih­rer Fest­stel­lung hat­ten die Her­stel­ler MAN, Daim­ler, Vol­vo/Re­nault, DAF, Ive­co und Sca­nia von 1997 bis 2011 In­for­ma­tio­nen über Prei­se aus­ge­tauscht. Die höchs­te Ein­zel­stra­fe mit rund 1 Mrd. € zahl­te Daim­ler.

Fo­to: Arnulf Stoffel/dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.