En­ga­ge­ment ho­no­riert

Haller Tagblatt - - LANDKREIS HALL - Eli­sa­beth Schwei­kert

inen bes­se­ren Start kann man sich für ei­nen Bür­ger­meis­ter und für ei­ne Ge­mein­de kaum wün­schen: Drei Vier­tel der Wäh­ler stim­men für ei­nen Be­wer­ber – bei vier Kon­kur­ren­ten, da­von ein hoch­kom­pe­ten­ter Lo­kal­ma­ta­dor. Mit die­ser brei­ten Un­ter­stüt­zung aus der Bür­ger­schaft, mit die­sem Ver­trau­ens­vor­schuss wer­den sich für Flo­ri­an Fal­len­bü­chel vie­le Tü­ren ö‹nen.

Mit die­ser Wahl ho­no­rie­ren die Büh­ler­tan­ner zwei­er­lei: zum ei­nen die Per­son Fal­len­bü­chels. Er ist jung, frisch und ge­ra­de­raus, wit­zig und schlag­fer­tig. Zum an­de­ren hat Fal­len­bü­chel sich wie kei­ner der an­de­ren der Mit­be­wer­ber tief in die Ge­ge­ben­hei­ten von Bühlertann ein­ge­ar­bei­tet. Er hat­te beim HT-Wahl­fo­rum vie­le Zah­len kor­rekt im Kopf, wuss­te über Ent­wick­lungs-Hemm­nis­se eben­so Be­scheid wie über Lö­sungs­we­ge. Dass er sich auch von Her­zen an den Ort an der Büh­ler ge­bun­den hat­te, wur­de beim Fo­rum deut­lich, als er sei­nen Lieb­lings­platz nann­te, den Grill­platz in Hal­den – si­cher ei­ner der schöns­ten Aus­sichts­plät­ze in Bühlertann. Beim Fo­rum ging nach die­ser Aus­sa­ge ein Rau­nen durch den Saal. „Dass er den Platz auch kennt!“– die­ses Ge­fühl, die­se An­er­ken­nung stand im Raum.

Drei­en der wei­te­ren Be­wer­ber schien ges­tern Abend die Be­kannt­ga­be der Er­geb­nis­se nicht wei­ter zu be­rüh­ren. O‹en­bar hat­ten sich Ro­land An­ton Kro­jer, Micha­el Trim­born und Klaus Flo­e­gel auf ei­ne Nie­der­la­ge ein­ge­rich­tet.

Sicht­lich zu schlu­cken hat­te Chris­ti­an Hock. Dem Rechts­an­walt war es im Wahl­kampf nicht ge­lun­gen, eben­so wie Fal­len­bü­chel deut­lich zu ma­chen, dass er den Job un­be­dingt ma­chen möch­te.

E

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.