Sper­rung auf 2020 ver­scho­ben

Das Stadt­tor in Lan­gen­burg wird ent­ge­gen dem ur­sprüng­li­chen Plan doch erst im nächs­ten Früh­jahr ge­rich­tet.

Haller Tagblatt - - LANDKREIS HALL -

Lan­gen­burg. Die Sper­rung des Stadt­to­res müs­se „aus ver­kehrs­recht­li­chen Grün­den“ver­scho­ben wer­den, teilt die Lan­gen­bur­ger Stadt­ver­wal­tung mit. Ei­gent­lich hat­te sie am Mon­tag, 7. Ok­to­ber, be­gin­nen und zwei Wo­chen an­dau­ern sol­len (un­se­re Zei­tung be­rich­te­te).

Die Stadt schreibt wei­ter: „Wie das Land­rats­amt Schwä­bisch Hall mit­teil­te, kann die be­an­trag­te Stra­ßen­sper­rung nicht ge­neh­migt wer­den, weil so­wohl die Orts­durch­fahrt Düns­bach, als auch die Lan­des­stra­ße zwi­schen Brauns­bach und Or­lach ge­sperrt sind.“Ei­gent­lich soll­ten die Ar­bei­ten an der Or­la­cher Stra­ße dem­nach be­reits ab­ge­schlos­sen sein, „was aber auf­grund von neu auf­ge­tre­te­nen Schä­den nicht der Fall ist“. Ei­ne Sper­rung, des Lan­gen­bur­ger Stadt­tors je­den­falls „wür­de beim Bus­li­ni­en­ver­kehr Ver­spä­tun­gen von über 20 Mi­nu­ten ver­ur­sa­chen, so dass der ge­sam­te Fahr­plan nicht mehr ein­ge­hal­ten wer­den kön­ne“.

Weil die Ar­bei­ten am Stadt­tor nur un­ter be­stimm­ten Wit­te­rungs­be­din­gun­gen durch­ge­führt wer­den kön­nen, muss die Sa­nie­rung auf das Früh­jahr 2020 ver­scho­ben wer­den.

Zum Hin­ter­grund: Das Tor wur­de bei ei­nem Un­fall im März be­schä­digt. Da­mals war ein Last­wa­gen­fah­rer mit ei­nem Mul­den­kip­per ge­gen das Ge­bäu­de ge­prallt, weil die Aus­le­ger des Fahr­zeugs nicht voll­stän­dig ein­ge­fah­ren wa­ren. Das­sel­be war im Jahr 2015 schon ein­mal pas­siert.

Fo­to: Er­win Zoll

Das Stadt­tor in Lan­gen­burg wird spä­ter sa­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.