Leicht­ath­le­tik

Haller Tagblatt - - SPORT - Von Ewald Wal­ker

Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen hat sich wo­chen­lang in der Schweiz auf die WM vor­be­rei­tet. Ob sie über 1500 m oder 5000 m star­tet, ist bis zu­letzt of­fen.

Auf der Ziel­ge­ra­de nach Do­ha: Im Na­tur­sta­di­on En­ga­din vor der traum­haf­ten Berg­ku­lis­se von Piz Berni­na, Cor­vatsch und Cor­viglia in St. Mo­ritz hat sich Deutsch­lands Spit­zen­läu­fe­rin Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen fünf Wo­chen lang auf die Welt­meis­ter­schaft in Do­ha vor­be­rei­tet. Mit lan­gen Dau­er­läu­fen vor­bei am St. Mo­rit­zer, Sil­ser und Sil­va­pla­ner See, Tem­po­läu­fe auf der Kunst­sto…bahn in fast 1800 Me­tern Hö­he. Mit da­bei: ei­ne neun­köp­fi­ge Trai­nings­grup­pe des „Ni­ke Ore­gon Pro­jects“, dem Klos­ter­hal­fen seit An­fang des

Jah­res an­ge­hört. Die Vor­läu­fe über 1500 oder 5000 Me­ter fin­den am Mitt­woch in­ner­halb ei­ner Stun­de statt – auf wel­cher Stre­cke wird Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen an­grei­fen? „Ich weiß es noch nicht“, sagt die Läu­fe­rin mit dem blon­den Pfer­de­schwanz, „wir wer­den kurz­fris­tig ent­schei­den.“

Von den Ber­gen in die Wüs­te

Nach fünf Wo­chen in St. Mo­ritz ist sie zu­nächst zur Hö­hen­an­pas­sung in das ost­schwei­ze­ri­sche Bad Ra­gaz ge­zo­gen. Dann reis­te sie nach Do­ha – aus den son­ni­gen Schnee­ber­gen in die Wüs­te.

„Ich ha­be mich hier wie zu­hau­se ge­fühlt“, sagt die 22-Jäh­ri­ge. Ir­gend­wann zwi­schen­durch war sie vom ers­ten Schnee mit fast 20 Zen­ti­me­tern et­was ir­ri­tiert, doch die Spät­som­mer-Son­ne kor­ri­gier­te das Ge­fühl bin­nen 24 Stun­den. Zu­dem ab­sol­vier­te sie wäh­rend ih­res Hö­hen­trai­nings in St. Mo­ritz zwi­schen­durch meh­re­re kur­ze Trai­nings­ab­ste­cher in Ita­li­en. „Das hier ist ei­ne an­de­re Welt“, sagt sie über ihr En­ga­di­ner Do­mi­zil. Ab­wechs­lung zum Trai­ning brach­ten die Trips zu den Wett­kämp­fen in Zü­rich und Brüs­sel. Mit sechs deut­schen Re­kor­den über 1500 Me­ter, der Mei­le, 3000 und 5000 Me­ter stürm­te Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen in neue Leis­tungs­be­rei­che vor – ein „Ger­man Wun­der­kind in Renn­schu­hen“war ge­bo­ren. Er­mög­licht durch ih­ren Wech­sel in das Ni­ke Ore­gon-Pro­ject (NOP) in den USA. Dem Miss­trau­en we­gen der Do­ping­ge­rüch­te ge­gen­über NOP-Chef­trai­ner Al­ber­to Sa­la­zar ent­geg­net die jun­ge Ka­tho­li­kin aus Bo­ckeroth am Rhein mit ih­rer ei­ge­nen Glaub­wür­dig­keit. In­no­va­ti­ves Trai­ning mit Un­ter­was­ser­läu­fen, ein sau­er­s­to…re­du­zier­tes Haus so­wie profession­elle Struk­tu­ren nennt sie als we­sent­li­che Grün­de ih­rer Leis­tungs­ex­plo­si­on. „Ore­gon war ein wich­ti­ger Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen vor ih­rem WM-Auf­tritt am Mitt­woch

Schritt, ein Glücks­fall mich“, be­tont sie.

„Ber­lin war na­tür­lich su­per, auch weil es in Deutsch­land war“, er­in­nert sie an den Mo­ment der Sai­son schlecht­hin im Ber­li­ner Olym­pia­sta­di­on, als sie den deut­schen 5000-Me­ter-Re­kord um un­glaub­li­che 15 Se­kun­den ver­bes­ser­te für und die deut­sche Leicht­ath­le­tik-Welt elek­tri­sier­te. In Zü­rich fiel sie im Ziel über 1500 Me­ter als Zweit­plat­zier­te der der­zeit welt­bes­ten Läu­fe­rin Si­fan Has­san (Nie­der­lan­de) um den Hals. Has­san und Klos­ter­hal­fen sind die Aus­hän­ge­schil­der des Ore­gon-Pro­jekts. Doch im Me­dail­len­kampf in Do­ha rückt die Freund­schaft in den Hin­ter­grund.

Has­san und Klos­ter­hal­fen wa­ren in St. Mo­ritz am glei­chen Ort, mit ähn­li­chem Trai­nings­pro­gramm aus­ge­stat­tet, ha­ben aber nur sel­ten mit­ein­an­der trai­niert. Wäh­rend Has­san um den See läuft, tri…t man Klos­ter­hal­fen ne­ben­an im Sta­di­on. Der Grund sind ih­re ver­schie­de­nen Trai­ner. „Wir ha­ben ei­nen ge­mein­sa­men „Lon­grun“über 20 Ki­lo­me­ter ent­lang der Se­en ge­macht“, be­rich­tet „Ko­ko“, wie ihr Spitz­na­me lau­tet, la­pi­dar.

Ich will ein­fach gut lau­fen und wer­de al­les ge­ben.

Non­stop in der Welt un­ter­wegs

Die Welt der wohl bes­ten deut­schen Läu­fe­rin al­ler Zei­ten hat sich ge­wal­tig ver­än­dert. Seit An­fang des Jah­res ist sie non­stop un­ter­wegs. Le­dig­lich nach der Hal­len-EM in Glas­gow war sie zu­hau­se in Bo­ckeroth. Und jetzt die WM, am En­de ei­ner lan­gen Sai­son. Kon­stan­ze Klos­ter­hal­fen liegt in der Welt­jah­res­bes­ten­lis­te auf den Po­si­tio­nen zwei (3000 Me­ter), vier (5000) und sechs (1500). Klos­ter­hal­fen – ei­ne Me­dail­len­ho…nung? „Ich will ein­fach gut lau­fen und wer­de al­les ge­ben“, ver­spricht sie in ih­rer be­schei­de­nen Art.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.