Un­ge­lieb­ter Spröss­ling

Haller Tagblatt - - SPORT - Ge­rold Kn­ehr über die der­zeit statt­fin­den­de Rug­by-WM

Die Neu­see­län­der lie­ben ih­re „All Blacks“, die Aus­tra­li­er ih­re „Walla­bies“. Die Bri­ten sind stolz auf ih­re „Ro­ses of En­g­land“, und die re­nom­mier­te fran­zö­si­sche Sport­zei­tung „L’Equi­pe“wid­met der­zeit täg­lich meh­re­re Sei­ten ih­ren „XV“. Nur die „schwar­zen Ad­ler“kom­men wie ge­rupf­te Hühn­chen da­her.

Sie ver­ste­hen nur Bahn­hof? Be­vor der Zug end­gül­tig ab­fährt und Sie Ihr In­ter­es­se auf an­de­re Ar­ti­kel die­ser Sei­te rich­ten, hier die Er­klä­rung. Wir spre­chen von den Na­tio­nal­mann­schaf­ten im Rug­by, die mo­men­tan bei der Welt­meis­ter­schaft in Ja­pan um den Ti­tel kämp­fen.

Rug­by ist ein vie­ler­orts boo­men­der, fas­zi­nie­ren­der Voll­kon­takt­sport, ei­ne ar­cha­isch an­mu­ten­de Ur­form des Ame­ri­can Foot­ball. Die Spie­ler tra­gen kei­nen Helm, nur ein Mund­schutz ge­hört zur Gr­und­aus­stat­tung. Rug­by ist ein Spröss­ling des Fuß­balls, der sich vom run­den Le­der ab­spal­te­te. Auf der In­sel lau­tet ein Bon­mot: „Fuß­ball ist ei­ne von Rauf­bol­den ge­spiel­te Gen­tle­man-Sport­art, Rug­by ist ei­ne von Gen­tle­men ge­spiel­te Rauf­bold-Sport­art.“

An­de­re Na­tio­nen be­geis­tern sich an Spie­len wie jüngst dem 29:25 von Wa­les ge­gen Aus­tra­li­en. Nach ei­nem 18-Punk­te-Rück­stand kämpf­ten sich die „Walla­bies“bis auf ei­nen Zäh­ler her­an, um doch noch zu ver­lie­ren. An Deutsch­land geht die WM trotz ge­le­gent­li­cher Über­tra­gun­gen bei Pro Sie­ben Ma­xx fast un­be­merkt vor­bei. Das zweit­klas­si­ge deut­sche Na­tio­nal­team, die „schwar­zen Ad­ler“, ist nicht qua­li­fi­ziert. Die über­mäch­ti­ge Mut­ter Fuß­ball lässt ih­rem Ab­le­ger hier­zu­lan­de kei­ne Chan­ce.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.