Ge­mü­se­stand auf der Shop­ping-Mei­le

Ver­sor­gung We­gen der Sa­nie­rung des Markt­plat­zes müs­sen Händ­ler und Kun­den auf die Kö­nig­stra­ße aus­wei­chen.

Haller Tagblatt - - STUTTGART UND UMGEBUNG -

Stutt­gart. Für Jür­gen Ham­mer hat sich der Um­zug vom Markt­platz auf die Kö­nig­stra­ße ge­lohnt. „Ich ha­be jetzt ei­nen bes­se­ren Platz“, sagt der Stutt­gar­ter Ge­mü­se­händ­ler, des­sen Stand sich der­zeit un­weit der Fi­lia­le ei­ner iri­schen Tex­til­ket­te be­fin­det. Der Um­zug als Ver­bes­se­rung? Ham­mer weiß, dass er ei­ne Aus­nah­me ist. Dass es un­ten auf dem Markt­platz nicht vor­an­ge­he, sei „dümm­lich“, vie­le Kol­le­gen des­halb sau­er.

Der an­ste­hen­de Um­bau des zen­tra­len Plat­zes je­den­falls be­schäf­tigt die Markt­leu­te. Ei­ne Wein- und Obst­händ­le­rin aus dem Rems­tal be­klagt sin­ken­de Um­sät­ze, die Stamm­kun­den wür­den ih­ren Stand nicht mehr so leicht fin­den. „Es gibt viel Un­mut, die nö­ti­gen In­for­ma­tio­nen der Stadt feh­len“, sagt sie.

Für die Händ­ler kommt es bald noch di­cker. Denn der­zeit fin­den auf dem Markt­platz nur Vor­ar­bei­ten für den Um­bau statt: Die Stadt be­rei­tet die Aus­schrei­bun­gen für an­ste­hen­de Ar­bei­ten vor, tes­tet ein Be­leuch­tungs­kon­zept und be­stimmt die Mus­ter für die neu­en Pflas­terbe­lä­ge. Be­reits im Ju­li konn­ten Pas­san­ten be­ob­ach­ten, wie auf ei­nem klei­nen „Test­feld“di­rekt am Rat­haus Be­lä­ge in Au­gen­schein ge­nom­men wur­den.

Im kom­men­den Jahr dür­fen die Händ­ler vor­erst auf ih­re Plät­ze zu­rück. Nach dem Wein­dorf 2020 sol­len ers­te Ar­bei­ten am Rand des Markt­plat­zes be­gin­nen. Die Haupt­ar­bei­ten fin­den im Jahr 2021 statt. Zwei Jah­re sind ver­an­schlagt. Der Wo­chen­markts kommt dann wie­der in die Kö­nig­stra­ße. Dass sich der Markt­platz wan­deln muss, hat­te der Ge­mein­de­rat 2005 be­schlos­sen.

Von Wo­chen­markt und Ver­an­stal­tun­gen ab­ge­se­hen herrscht werk­tags oft gäh­nen­de Lan­ge­wei­le, der Man­gel an gas­tro­no­mi­schem An­ge­bot tut sein Üb­ri­ges. Elf Mil­lio­nen Eu­ro hat der Ge­mein­de­rat be­wil­ligt, um mehr Le­ben vors Rat­haus zu brin­gen. Rich­ten soll es ein Stutt­gar­ter Duo aus Land­schafts­ar­chi­tek­ten und Pla­nern. Kern­ele­men­te der Neu­ge­stal­tung sind ei­ne Flä­che mit Was­ser­fon­tä­nen vor dem Nes­pres­so-Shop an der Nord­sei­te des Plat­zes, die In­stal­la­ti­on von Sitz­grup­pen und die Hö­her­le­gung des his­to­ri­schen Markt­brun­nens, der noch ein Schat­ten­da­sein am Ran­de führt.

Die Pla­nung ist um­strit­ten, auch wenn sie ei­ne Mehr­heit im Ge­mein­de­rat be­für­wor­tet. So kri­ti­sie­ren ein­zel­ne Stadt- und Be­zirks­bei­rä­te, dass kei­ne neu­en Bäu­me ge­setzt wer­den, die an­ge­sichts zu­neh­men­der Hit­ze ge­bo­ten sei­en. Ei­ne zu­sätz­li­che Baum­be­pflan­zung lässt OB Fritz Kuhn der­zeit prü­fen – al­ler­dings könn­te da­durch wie­der­um Platz für die Händ­ler des Wo­chen­markts ver­lo­ren ge­hen.

Jür­gen Ham­mer ndet sei­nen Platz auf der Kö­nig­stra­ße gut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.