Mit­ein­an­der ko­ope­rie­ren

Fran­zö­si­scher Mi­nis­ter sieht zu viel Kon­kur­renz und will In­dus­trie­po­li­tik.

Haller Tagblatt - - WIRTSCHAFT -

Ber­lin. Der fran­zö­si­sche Wirt­schafts­und Fi­nanz­mi­nis­ter Bru­no Le Mai­re hat sich für we­ni­ger Wett­be­werb und mehr Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen den EU-Staa­ten aus­ge­spro­chen: „Wir sind da­ran ge­wöhnt, in­ner­halb der Eu­ro-Zo­ne zu kon­kur­rie­ren. Aber wir soll­ten ler­nen, mehr zu ko­ope­rie­ren.“Eu­ro­pa soll­te bes­ser den Wett­be­werb mit dem Rest der Welt auf­neh­men, nicht zwi­schen den Mit­glied­staa­ten. „Wir al­le lei­den dar­un­ter, ins­be­son­de­re bei den neu­en Tech­no­lo­gi­en.“

Der Mi­nis­ter warb beim „Welt“-Eu­ro­pean-Sum­mit für ei­ne eu­ro­päi­sche In­dus­trie­po­li­tik, „so wie Chi­na und die USA auch ei­ne In­dus­trie­po­li­tik be­trei­ben“. Es sei nicht mög­lich, In­no­va­tio­nen und tech­no­lo­gi­sche Durch­brü­che oh­ne staat­li­che Hil­fe vor­an­zu­brin­gen. „Es wä­re na­iv, die Ver­ant­wor­tung da­für den Märk­ten und pri­va­ten In­ves­ti­tio­nen zu über­las­sen“, sag­te Le Mai­re. „Das funk­tio­niert nicht.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.