Ein o…enes Ohr auch für Füh­rungs­krä‡e und Hoch­leis­tungs­sport­ler

Haller Tagblatt - - FAMILIE KINDER -

Thomas Fuchs,

Jahr­gang 1966, ist ver­hei­ra­tet und hat drei Kin­der. Der Di­plom­psy­cho­lo­ge hat sein Stu­di­um an der Uni­ver­si­tät Kon­stanz mit Schwer­punkt kli­ni­scher Psy­cho­lo­gie und päd­ago­gi­scher Psy­cho­lo­gie ab­sol­viert.

Wäh­rend

Fuchs als Kin­de­r­und Ju­gend­psy­cho­lo­ge an der Kin­der­kli­nik Ol­gahos­pi­tal in Stutt­gart ar­bei­te­te, pro­mo­vier­te er in Tü­bin­gen zum Dr. rer. soc. über Auf­merk­sam­keits­de­fi­zit­und Hy­per­ak­ti­vi­täts­stö­run­gen. Be­rufs­be­glei­tend ab­sol­vier­te er die Aus­bil­dung zum Psy­cho­lo­gi­schen Psy­cho­the­ra­peu­ten in Ver­hal­tens­the­ra­pie und ei­ne Wei­ter­bil­dung in der Kin­der- und Ju­gend­li­chen-Ver­hal­tens­the­ra­pie.

Im Jahr 2000

er­öff­ne­te Fuchs ei­ne Pra­xis für Kin­de­r­und Ju­gend­psy­cho­lo­gie so­wie Ver­hal­tens­the­ra­pie in Schwä­bisch Gmünd. Er bil­de­te sich un­ter an­de­rem zum ver­hal­tens­the­ra­peu­tisch ori­en­tier­ten Su­per­vi­sor und zum Selbst­er­fah­rungs­lei­ter wei­ter. 2004 er­hält er den Sta­tus ei­ner Lehr­pra­xis für Ver­hal­tens­the­ra­pie, mit An­er­ken­nung durch das Re­gie­rungs­prä­si­di­um. Seit 2018 ist er auch Gut­ach­ter für Ver­hal­tens­the­ra­pie der kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung.

Wei­te­re Schwer­punk­te

legt Fuchs auf die Teament­wick­lung in Un­ter­neh­men, das Coa­ching von Füh­rungs­kräf­ten und die psy­cho­lo­gi­sche Be­treu­ung von Hoch­leis­tungs­sport­lern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.