Bei­de Ab­wehr­rei­hen do­mi­nie­ren

Der TSV Ils­hofen holt mit ei­nem tor­lo­sen Re­mis ge­gen Pforz­heim ei­nen Punkt. Die Gäs­te ma­chen auch in Ho­hen­lo­he deut­lich, war­um sie bis­lang die bes­te De­fen­si­ve der Li­ga stel­len.

Haller Tagblatt - - SPORT - Von Vi­ktor Ta­sch­ner

Du­pli­zi­tät der Er­eig­nis­se: Wie schon in der Rück­run­de der ver­gan­ge­nen Sai­son trennt sich der TSV Ils­hofen 0:0 vom 1. CfR Pforz­heim bei sei­nem Heim­spiel. Mag das Re­sul­tat zwar iden­tisch sein, so lie­gen aber deut­li­che Un­ter­schie­de zwi­schen dem Ver­lauf und auch der Qua­li­tät der Spie­le.

Mit­te April stan­den sich noch zwei ver­un­si­cher­te Mann­schaf­ten, die schon län­ger nicht mehr ge­won­nen hat­ten, ge­gen­über. Dem­ent­spre­chend ni­veau­arm und feh­ler­haft ver­lief die Be­geg­nung da­mals. Was bei­de Teams am Sams­tag ge­zeigt ha­ben, war ins­be­son­de­re bei den Pforz­hei­mern ei­ne deut­li­che Stei­ge­rung. Die Gäs­te blei­ben auch nach dem neun­ten Spiel­tag un­ge­schla­gen. Die Ba­de­ner ha­ben wei­ter­hin erst fünf Ge­gent­reœer kas­siert.

War­um das so ist, ist auch in Ils­hofen deut­lich ge­wor­den. Zwei tief ste­hen­de Vier­ket­ten ma­chen ins­be­son­de­re das Zen­trum dicht. „Das üben wir in je­dem Trai­ning. Wenn wir dann kein Tor schie­ßen, neh­men wir we­nigs­tens ei­nen Punkt mit“, er­klärt Pforz­heims Co-Trai­ner Alex­an­der Frey­gang. Die­ses Boll­werk stellt auch die Ils­hofe­ner vor Schwie­rig­kei­ten, be­son­ders in Hälf­te eins. Bis 30 Me­ter vor das geg­ne­ri­sche Tor darf der Gast­ge­ber kom­bi­nie­ren, dann aber su­chen die TSV-Spie­ler die Lü­cken bei den Gäs­ten ver­ge­bens. Je­doch steht auch Ils­hofen de­fen­siv sta­bil, wo­bei die Gäs­te doch ein paar Mal ge­fähr­lich vors Tor kom­men. Ir­gend­wie schaœen es die Ho­hen­lo­her aber trotz­dem – meist in Per­son von Ba­ba Mbo­dji –, im letz­ten Mo­ment ein Bein da­zwi­schen zu brin­gen. Die größ­te Chan­ce kurz vor der Halb­zeit ver­ei­telt Ils­hofens Schluss­mann Jo­nas Wies­zt.

Pech ha­ben die Gäs­te in der 49. Mi­nu­te, als CfR-Stür­mer St­an­ley Ra­ti­fo aus der Dre­hung schießt und der Ball an die Lat­te klatscht. Nur zwei Mi­nu­ten spä­ter pa­riert wie­der Wies­zt ei­nen Schuss aus fünf Me­tern von An­dré Re­dekop. In die­ser Pha­se hat Ils­hofen Glück, nicht in Rück­stand zu ge­ra­ten.

Ein kom­plett an­de­res Spiel se­hen die rund 300 Zu­schau­er, als sich die Gäs­te selbst schwä­chen. Ra­ti­fo for­dert nach ei­nem Zwei­kampf im Straf­raum mit Mbo­dji Elf­me­ter, doch der Schieds­rich­ter lässt wei­ter­spie­len. Ra­ti­fo kann es nicht fas­sen und be­schwert sich, ob­wohl er zehn Mi­nu­ten zu­vor bei ei­ner Ru­del­bil­dung gelb ge­se­hen hat. Kon­se­quen­ter­wei­se fliegt der Pforz­hei­mer Stür­mer nach 75 Mi­nu­ten mit gelb-rot vom Platz.

In der letz­ten Vier­tel­stun­de ver­schan­zen sich die Gäs­te am ei­ge­nen Straf­raum und Ils­hofen zieht ein Po­wer­play auf. Die Pforz­hei­mer hal­ten aber wei­ter­hin ro­bust und zwei­kampf­stark da­ge­gen. Die bes­te Ge­le­gen­heit für den TSV hat Ben­ja­min Kurz, der aber nach ei­ner Flan­ke nur das Au­ßen­netz triœt.

So­wohl Ils­hofens Trai­ner Micha­el Hos­kins als auch Alex­an­der Frey­gang spre­chen von ei­nem ge­rech­ten Un­ent­schie­den. „In der Pha­se nach der Halb­zeit wa­ren wir nicht ganz wach, aber da­nach hat­ten wir das Spiel wie­der im Griœ. In der Schluss­pha­se sind wir nicht hek­tisch ge­wor­den wie bei den letz­ten Heim­spie­len, son­dern ha­ben gu­ten Ball­be­sitz­fuß­ball ge­spielt. Im De­fen­siv­ver­bund wa­ren wir heu­te sehr gut. Ich bin froh, dass wir zu Null ge­spielt ha­ben“, sagt Hos­kins.

Foto: Wer­ner Kurz

Ils­hofens Mit­tel­feld­spie­ler Da­ni­el Schel­horn sucht nach der nächs­ten An­spiel­sta­ti­on. Da­hin­ter läuƒ Lu­kas Lienert mit. Der TSV Ils­hofen er­reicht ge­gen das Spit­zen­team des 1. CfR Pforz­heim ein 0:0.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.