Fest

Haller Tagblatt - - SCHWÄBISCH HALL -

Das In­ter­net­ca­fé im Schwä­bisch Hal­ler Teu­rers­hof fei­ert zehn­jäh­ri­ges Be­ste­hen. Eh­ren­amt­li­che, Eh­ren­gäs­te und Zau­be­rer Da­ni­el Zürn sind da­bei.

ute Zu­sam­men­ar­beit und die Wer­tig­keit des Se­nio­ren-In­ter­net­ca­fés hebt Hen­ry Bartz, Heim­lei­ter des Pfle­ge­stifts Ro­sen­gar­ten-Vo­hen­stein, bei der Fei­er zum zehn­jäh­ri­gen Be­ste­hen her­vor. Im Fest­saal des Wohn- und Pfle­ge­stifts Teu­rers­hof fei­er­ten die Be­su­cher mit Eh­ren­gäs­ten aus Stadt und Land, schrei­ben die Ver­an­stal­ter.

Wolf­gang Groh, ei­ner der seit Be­ginn als eh­ren­amt­li­cher Hel­fer des Se­nio­ren-In­ter­net­ca­fés da­bei ist, führ­te durch die Fest­lich­keit.

Als Ver­tre­ter der Stadt über­brach­te As­trid Win­ter, Ab­tei­lungs­lei­te­rin Ju­gend, Se­nio­ren und So­zia­les, die Glück­wün­sche. Mar­tin Kel­ler-Com­bé vom Se­nio­ren­bü­ro des Land­krei­ses wünsch­te eben­so dem Se­nio­ren-In­ter­net­ca­fé für wei­te­re zehn Jah­re Glück.

GDi­gi­ta­li­sie­rung steht nicht still

Die Fe­st­re­de hielt Karl-Heinz Pas­toors vom Kreis­se­nio­ren­rat. Er zeig­te in sei­ner Re­de auf, dass die Di­gi­ta­li­sie­rung nicht still­steht, son­dern wei­ter­hin ei­ne gro­ße Her­aus­for­de­rung dar­stellt, da sich die Tech­no­lo­gie si­cher­lich wei­ter­ent­wi­ckeln wird. Da­mit wer­de das Se­nio­ren-In­ter­net­ca­fé, wenn es sich die­ser Ent­wick­lung nicht ver­schlie­ßen wird, son­dern ožen für Neu­es ist, ei­ne Zu­kunft ha­ben. Er schloss sei­nen Vor­trag mit der Be­mer­kung: „Viel­leicht muss man lang­fris­tig auch über ei­nen neu­en Na­men für die Se­nio­ren-In­ter­net­ca­fés nach­den­ken, wie zum Bei­spiel Se­nio­ren-Di­gi­tal­ca­fé.“

Zwi­schen den Vor­trä­gen ver­zau­ber­te, ver­blüžte Da­ni­el Zürn, im rea­len Le­ben Fach­kran­ken­pfle­ger, die Gäs­te mit sei­ner Zau­be­rei. Das Bü­fett der Haus­wirt­schaft des Wohn- und Pfle­ge­stifts Teu­rers­hof Fest ab.

In den Gruß­wor­ten wa­ren sich al­le An­we­sen­den ei­nig: „Ein herz­li­ches Dan­ke­schön al­len eh­ren­amt­li­chen Hel­fen­den“wur­de ver­bun­den mit dem Wunsch „Wei­ter so!“.

An­schlie­ßend konn­ten sich al­le Be­tei­lig­ten zu­sam­men mit den eh­ren­amt­li­chen Hel­fen­den an die Ar­beit an den Ta­blets, Lap­tops und Smart­pho­nes ma­chen. run­de­te das

Hil­fe zur Selbst­hil­fe

ge­lun­ge­ne Hin­ter der eh­ren­amt­li­chen Ar­beit des Se­nio­ren-In­ter­net­ca­fés Schwä­bisch Hall steht die Idee der Selbst­hil­fe. Den Be­su­chern wird ge­zeigt, wie sie sich selbst hel­fen kön­nen. Das Mot­to heißt: di­gi­ta­le Kom­pe­ten­zen ver­mit­teln. Es reicht nicht aus, nur den Rech­ner ein­zu­schal­ten, son­dern man muss selbst ak­tiv wer­den, um die zahl­rei­chen In­hal­te aus dem Netz zu zie­hen, an­ders als beim Fern­se­her.

Seit 2009 un­ter­stüt­zen 13 Men­to­ren an 486 Mitt­woch­nach­mit­ta­gen rund 4120 Be­su­cher, das sind mehr als 9400 St­un­den frei­wil­li­ge und gern ge­leis­te­te Ar­beit.

In­fo Das Se­nio­ren-In­ter­net­ca­fé ist mitt­wochs von 14 bis 17 Uhr ge­öff­net.

Fo­to: pri­vat

Da­ni­el Zürn ver­zau­bert die Gäs­te im Teu­rers­hof.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.