Elf Jah­re Haft für Blut­tat

Land­ge­richt Ulm ver­ur­teilt 51-Jäh­ri­gen we­gen ver­such­ten Mor­des.

Haller Tagblatt - - SÜDWESTUMS­CHAU -

Göp­pin­gen. Elf Jah­re Frei­heits­stra­fe un­ter an­de­rem we­gen ver­such­ten Mor­des und schwe­rer Kör­per­ver­let­zung, Da­zu hat das Schwur­ge­richt Ulm ei­nen 51-jäh­ri­gen Mann ver­ur­teilt, der in Göp­pin­gen mit ei­ner Gas­pis­to­le auf sei­ne da­ma­li­ge Frau (30) und de­ren Bru­der (40) ge­schos­sen hat­te. Die Frau ver­lor ein Au­ge.

Die Frau hat­te sich von dem Mann ge­trennt, weil er sie bru­tal ver­prü­gelt ha­be. Er drang in der Nacht auf den 22. No­vem­ber 2018 in die Woh­nung des Sch­wa­gers ein und schoss drei Mal mit auf­ge­setz­ter Pis­to­le auf die Frau und dann auf den Sch­wa­ger.

Es sei ihm be­wusst ge­we­sen, dass die Pis­to­le ei­ne be­son­de­re Durch­schlags­kraft ha­be, ur­teil­te das Ge­richt. Der Mann sei we­gen der Tren­nung „wo­mög­lich in sei­nem Selbst­wert­ge­fühl er­schüt­tert“und ha­be sei­ne Eh­re ret­ten wol­len – durch die Rück­kehr sei­ner Frau oder de­ren Tod.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.