Pal­lia­ti­ve Ver­sor­gung ge­si­chert

Haller Tagblatt - - LANDKREIS HALL -

Ein In­fo­abend be­ginnt am 17. Ok­to­ber in der Fest­hal­le Kirch­berg. Es wird auch über das Hal­ler Ho­s­piz be­rich­tet.

Kirch­berg. Die Spe­zia­li­sier­te Am­bu­lan­te Pal­lia­tiv-Ver­sor­gung (SAPV) gibt es na­he­zu flä­chen­de­ckend in Ba­den-Würt­tem­berg. Die SAPV Schwä­bisch Hall-Ho­hen­lo­he ist die 38. im Lan­de. Der­zeit ver­sor­gen vier Pal­lia­tiv-Fach­pfle­ge­kräf­te Men­schen mit chro­ni­schen Er­kran­kun­gen und be­ste­hen­den kom­ple­xen Be­schwer­den zu Hau­se. Ne­ben der Ta­ges­be­treu­ung sind Fach­kräf­te und Ärz­te mit pal­lia­tiv­me­di­zi­ni­scher Qua­li­fi­ka­ti­on in 24-St­un­den-Ruf­be­reit­schaft für die Ver­sor­gung die­ser Men­schen tä­tig. Seit 1997 gibt es den ei­gen­stän­di­gen und ge­mein­nüt­zi­gen Ho­s­piz­ver­ein Blau­fel­den. Am Don­ners­tag, 17. Ok­to­ber, um 19 Uhr, wird bei ei­ner Ver­an­stal­tung der Se­nio­ren­ge­nos­sen­schaft, des Krei­ses und der Heim­stif­tung in der Fest­hal­le Kirch­berg dar­über be­rich­tet. Für SAPV spricht Dr. Ines Dür­lich, zum ge­plan­ten sta­tio­nä­ren Ho­s­piz in Hall Bir­git Mess­ner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.