Cheer­lea­der zeit­ge­mäß?

Al­ba Ber­lin schafft Pau­sen­auf­trit­te der Tanz­mäd­chen ab.

Haller Tagblatt - - MEINUNG DISKUSSION - Bir­git Trink­le Re­dak­teu­rin Ho­hen­lo­her Tag­blatt

zei­gen, mit Pom­pons we­deln, ei­ne aus der Zeit ge­fal­le­ne Ge­sell­schaft ver­kör­pern, buch­stäb­lich, in der Frau­en ge­ra­de mal als schmü­cken­des Bei­werk tau­gen: Es be­darf schon ei­ni­ger Igno­ranz, die­ses Cheer­lea­ding-Bild zu zeich­nen. Wer Wett­kämp­fe bis hin zur Welt­meis­ter­schaft ge­se­hen hat, wer weiß, dass das größ­te Pro­blem nicht die Se­xis­mus-Dis­kus­si­on, son­dern gra­vie­ren­de Ver­let­zun­gen der in Sal­ti und Dre­hun­gen ge­wor­fe­nen Frau­en sind, kann nur den Kopf schüt­teln an­ge­sichts der ab­wer­ten­den Kom­men­ta­re der ver­gan­ge­nen Wo­chen. Ich muss Cheer­lea­ding nicht mö­gen, aber ich muss es ak­zep­tie­ren, und der – auf­wän­dig cho­reo­gra­fier­te – Showas­pekt ist nun mal Teil die­ses Sports. Die Tän­ze­rin­nen aus Hal­len zu ver­ban­nen, heißt, ih­nen die gro­ße Büh­ne zu neh­men. Beim Su­per­bowl gab’s heu­er erst­mals männ­li­che Cheer­lea­der – oŒen sein für Ve­rän­de­rung ist, wie so oft, ei­ne zu­kunfts­träch­ti­ge Lö­sung. Im­mer noch mehr mo­ra­lin­sau­re Ent­schei­dun­gen de­rer, die wis­sen, was an­de­ren gut­tut? Eher nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.