Es feh­len die Ka­pa­zi­tä­ten

Haller Tagblatt - - VORDERSEIT­E -

Ein Flug­s­treik soll­te für die Bahn ei­ne gu­te Nach­richt sein. Wenn wie jetzt Hun­der­te Flü­ge in­ner­halb Deutsch­lands aus­fal­len, könn­te sie glän­zen. Ei­gent­lich. Doch die Bahn ist da­zu gar nicht in der La­ge.

Wer vom Flug­zeug in den Zug um­stei­gen will, der muss ent­we­der ge­nug Geld für die Ers­te Klas­se ha­ben oder auf dem Gang Platz neh­men. So kann die Bahn nie­mals das Au­to oder den Flie­ger ab­lö­sen.

Das Pro­blem sind die Ka­pa­zi­tä­ten. Wer die Fern­zü­ge der Bahn bucht, soll­te die be­lieb­ten Zei­ten am Frei­tag­abend oder Sonn­tag­mit­tag tun­lichst mei­den. Die Zü­ge sind dann nicht nur über­füllt, son­dern auch teu­er. Denn die Bahn rich­tet ih­re Prei­se je nach Nach­fra­ge aus. Noch mehr Zü­ge zu ei­nem en­ge­ren Takt fah­ren zu las­sen, ist nicht mach­bar. Ge­nau­so we­nig ist es mög­lich – we­gen der teils zu kur­zen Bahn­stei­ge – län­ge­re Zü­ge fah­ren zu las­sen.

Wenn die Luft­han­sa al­so Flü­ge aus­fal­len las­sen muss, be­deu­tet das mit­nich­ten ei­ne Chan­ce für die Bahn. Die Kun­den wis­sen dies o‰en­bar und wei­chen dann lie­ber aufs Miet­au­to aus oder ver­schie­ben ih­re Flü­ge. Das Cha­os an den Bahn­hö­fen war am Don­ners­tag nicht grö­ßer als sonst.

Do­ro­thee To­reb­ko

über ver­pass­te Chan­cen der Bahn

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.