R. Stahl ge­winnt an Ef­fi­zi­enz

Wal­den­bur­ger Ex­plo­si­ons­schutz­ex­per­te spricht von ei­nem ver­bes­ser­ten Pro­dukt­mix.

Haller Tagblatt - - WIRTSCHAFT REGIONAL / BÖRSE -

Der

Wal­den­burg. Im drit­ten Quar­tal ver­bes­ser­te die R. Stahl AG das Ver­hält­nis von Um­satz zu Ge­winn er­heb­lich. Die Mar­ge stieg von 6,2 Pro­zent im Vor­jahrs­quar­tal auf 11,5 Pro­zent. Das Un­ter­neh­men scheint sich sta­bi­li­siert zu ha­ben. Das spie­gelt sich im Ak­ti­en­kurs wi­der. Die­ser liegt seit Mo­na­ten kon­stant bei Wer­ten um 26 Eu­ro.

Tur­bu­len­te Pha­sen

Stahl gilt als ein füh­ren­der An­bie­ter von Pro­duk­ten für den Ex­plo­si­ons­schutz. Das Un­ter­neh­men ging in den zu­rück­lie­gen­den Jah­ren durch tur­bu­len­te Pha­sen. Zu­nächst wur­de ei­ne feind­li­che Über­nah­me durch Weid­mül­ler ab­ge­wehrt, dann war ei­ne Flau­te in der Bran­che der Öl- und GasFör­de­rer durch­zu­ste­hen, au­ßer­dem die Neu­aus­rich­tung des Un­ter­neh­mens durch ei­nen neu­en Vor­stand.

„Um­satz­wachs­tum, ein ver­bes­ser­ter Pro­dukt­mix und Eªzi­enz­maß­nah­men führ­ten im drit­ten Quar­tal zu ei­ner deut­li­chen Er­trags­stei­ge­rung und ei­ner wie­der zwei­stel­li­gen EBIT­DA-Mar­ge vor Son­der­ein­flüs­sen“, schreibt Stahl in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung. Mit der Ver­bes­se­rung der Pro­zes­se und Kos­ten­struk­tu­ren ha­be sich Stahl zu­neh­mend und nach­hal­tig die Aus­gangs­ba­sis ge­scha¡en, um künf­ti­ges Um­satz­wachs­tum in über­pro­por­tio­na­les Er­geb­nis­wachs­tum um­set­zen zu kön­nen.

Im drit­ten Quar­tal hat R. Stahl den Um­satz im Ver­gleich zum Vor­jahr um 2,2 Pro­zent auf 71,3 Mil­lio­nen Eu­ro ge­stei­gert (Vor­jah­res­quar­tal 69,8).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.