Lei­den lin­dern und Ab­schied neh­men

Haller Tagblatt - - STUTTGART UND UMGEBUNG -

Das Bie­tig­hei­mer Ho­s­piz zeigt in Letz­te-Hil­fe-Kur­sen, was am Le­bens­en­de wich­tig ist.

Bie­tig­heim-Bis­sin­gen. „Wie kannst du da ar­bei­ten?“Die Fra­ge hat Mag­da­le­ne Den­gel oft ge­hört. Zu ih­rem All­tag ge­hört der Tod. Als Pal­lia­tiv-Ca­re-Fach­kraft in Bie­tig­heim (Kreis Lud­wigs­burg) be­glei­tet die 36-Jäh­ri­ge Men­schen bis zum Le­bens­en­de, ver­sucht, ih­nen die letz­ten St­un­den so wür­de­voll wie mög­lich zu ge­stal­ten. Ihr Wis­sen gibt sie in Letz­te-Hil­fe-Kur­sen an Lai­en wei­ter. Ih­re Bot­schaft: Ihr könnt das auch.

„Mehr als die Hälf­te der Men­schen wür­de ger­ne in den ei­ge­nen vier Wän­den ster­ben“, zi­tiert Den­gel aus ei­ner Stu­die. Die Rea­li­tät

sieht an­ders aus: Vie­le ster­ben im Kran­ken­haus. Den­gel führt das auf man­geln­de Auf­klä­rung zu­rück. Vie­le An­ge­hö­ri­ge wüss­ten schlicht nicht, dass es mög­lich sei, sei­ne Lie­ben bis zum Schluss zu Hau­se zu be­treu­en – mit Hil­fe am­bu­lan­ter Ho­s­piz­diens­te. Das In­ter­es­se an Letz­ter Hil­fe ist groß. In die­sem Jahr sind al­le Kur­se in Bie­tig­heim aus­ge­bucht.

Den­gel sieht Par­al­le­len zwi­schen der Ers­ten und der Letz­ten Hil­fe: „Bei bei­den geht es um Men­schen in Not­si­tua­tio­nen.“Das Kon­zept hat der Pal­lia­tiv­me­di­zi­ner

und For­scher Ge­org Bol­lig ent­wi­ckelt. Die ers­ten Kur­se gab es 2014 in Nor­we­gen, ein Jahr spä­ter in Deutsch­land und Dä­ne­mark. In vier St­un­den wird den Teil­neh­mern ein kom­pak­tes Wis­sen über ei­nen wür­de­vol­len Tod ver­mit­telt. Es wird über die Nor­ma­li­tät des Ster­bens als Teil des Le­bens ge­spro­chen, me­di­zi­ni­sche Fra­gen wer­den be­ant­wor­tet und Ge­ne­ral­voll­mach­ten und Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen er­läu­tert. Auch um prak­ti­sche Hil­fe geht es, er­klärt Den­gel.

„Das Gan­ze ist sehr emo­tio­nal, weil wir die Din­ge beim Na­men nen­nen. Zum Bei­spiel spre­chen wir dar­über, wie sich der Ster­ben­de ver­än­dert, wenn der Tod naht“, be­rich­tet Den­gel. Wich­tig sei für die An­ge­hö­ri­gen zu wis­sen, wie sie Lei­den lin­dern kön­nen, et­wa bei Atem­not, Übel­keit, Schmer­zen oder Un­ru­he. Und auch ums Ab­schied­neh­men geht es in den Kur­sen.

In­fo Weil so­wohl im No­vem­ber 2019 als auch im Ja­nu­ar 2020 al­le 18 Plät­ze be­legt sind, gibt es ei­nen Zu­satz­ter­min am 11. Ja­nu­ar. Wei­te­re Ter­mi­ne sind am 14. März und 15. Mai. An­mel­dung auf www. ho­s­piz-bie­tig­heim-bis­sin­gen.de

Mag­da­le­ne Den­gel gibt Tipps für die Be­treu­ung Ster­ben­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.