Hamburger Morgenpost

Zitter-sieg mit kaputter Hand

Hüne Helenius quält sich zum Em-titel – Huck fordert Weltmeiste­r Povetkin heraus

-

Unter Schmerzen und höchst umstritten hat sich Schwergewi­chts-hoffnung Robert Helenius den vakanten Em-titel erkämpft. Von einem Duell gegen einen der Klitschko-brüder ist aber keine Rede mehr.

„Das war der härteste Kampf meines Lebens“, stöhnte der Finne nach dem hauchdünne­n Punktsieg mit 2:1Richterst­immen über den Briten Dereck Chisora vor 12000 Zuschauern in Helsinki und nur 3,16 Millionen bei der ARD. Chisora zürnte: „Ich bin der wahre Sieger!“Ein Rematch ist geplant, aber zunächst muss Helenius laut Verband gegen den Hambur- ger Alexander Dimitrenko ran, der den Em-titel verletzung­sbedingt niedergele­gt hatte.

Als Entschuldi­gung für seine schwache Leistung brachte Helenius eine Verletzung seiner rechten Schlaghand vor, die er in der ersten Runde erlitten habe. „Ich glaube, die ist gebrochen.“

Für die größte Überraschu­ng sorgte in Helsinki ein Boxer, der gar nicht gekämpft hatte. Marco Huck, Weltmeiste­r im Cruisergew­icht, forderte Schwergewi­chts-champion (WBA) Alexander Povetkin nach dessen K.o.Sieg über Cedric Boswell zum Wm-duell der Stallkolle­gen heraus. „Ich will gegen dich kämpfen“, rief er ihm zu. „Können wir machen“, konterte dieser. Der Sauerland-stall ist nicht abgeneigt. Die Box-fans würde es freuen.

 ??  ?? Der Schmerz eines Boxers: Robert Helenius (r.) steckte gegen Dereck Chisora kräftig ein, siegte schmeichel­haft.
Der Schmerz eines Boxers: Robert Helenius (r.) steckte gegen Dereck Chisora kräftig ein, siegte schmeichel­haft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany