Beat­steaks in der Flo­ra

Die Ber­li­ner Punk­ro­cker spie­len Di­ens­tag spon­tan auf dem Schul­ter­blatt

Hamburger Morgenpost - - KULTUR -

Ein Auf­tritt in Hamburg reicht den Ber­li­ner Punk­ro­ckern von den Beat­steaks wohl nicht – denn die Band lie­fert in der Han­se­stadt gleich dop­pelt ab!

Am Mon­tag­abend ist es die Sport­hal­le, die die Haupt­städ­ter mit ih­ren wuch­ti­gen Punk­rock-Songs fül­len, am Di­ens­tag­abend geht es dann mit der gan­zen Mu­si­kerMann­schaft in die Schan­ze.

Kurz­fris­tig spie­len sie ei­ne Soli-Show in der Ro­ten Flo­ra. Da­mit rei­hen sich die Ber­li­ner um Sän­ger und Ener­gie­bün­del Ar­nim Teu­to­bur­gWeiß in ei­nen il­lus­tren Kreis von Künst­lern ein. Denn un­ter zahl­rei­chen nam­haf­ten Mu­si­kern und Bands, tra­ten dort auch schon Jan De­lay und Fet­tes Brot für den gu­ten Zweck auf.

Kom­mer­zi­ell wird es auch Di­ens­tag-Abend nicht auf dem Schul­ter­blatt, denn das spon­ta­ne Kon­zert kann ge­gen das Ent­rich­ten ei­ner Spen­de be­sucht wer­den. Kar­ten gibt es vor­ab nicht zu kau­fen. Wer al­so plötz­lich Lust auf ei­ne or­dent­li­che Por­ti­on Punk­rock hat, der soll­te früh kom­men. Ein­lass in der Ro­ten Flo­ra ist ab 19.30 Uhr. Für al­le, die drin­nen kei­nen Platz mehr fin­den, gibt es ei­ne Lein­wand-Über­tra­gung nach drau­ßen.

Die Flo­ra bie­tet

Di­ens­tag den Beat­steaks ei­ne Büh­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.