1000 Ki­lo Koks im Ro­cker-Truck

Ham­bur­ger Hells-An­gel­sBoss (39) ver­haf­tet. Ver­kaufs­wert der Dro­gen: 100 Mil­lio­nen Eu­ro!

Hamburger Morgenpost - - VORDERSEITE - VON THOSAS HIRSCHBIEGEL

Im Fe­bru­ar fand die Po­li­zei bei ei­ner Durch­su­chung der Woh­nung von Hells An­gel Mar­tin P. in der Ha­fenCi­ty nur ein paar Krü­mel Ma­ri­hua­na. Doch jetzt steht der 39-Jäh­ri­ge im Ver­dacht, hin­ter dem viel­leicht größ­ten Ko­ka­in-De­al der Ham­bur­ger Kri­mi­nal­ge­schich­te zu ste­cken. In Ro­then­burg­sort stell­te die Po­li­zei mehr als ei­ne Ton­ne Ko­ka­in mit ei­nem Schwarz­markt­wert von gut 100 Mil­lio­nen Eu­ro si­cher.

Am Nach­mit­tag schlu­gen die Be­am­ten auf dem Ge­län­de ei­ner Spe­di­ti­on am Brands­ho­fer Deich (Ro­then­burg­sort) zu. Sie schnapp­ten Don­ners­tag drei Deut­sche (40-49), ei­nen Ita­lie­ner (28) und ei­nen Po­len (43), die ge­ra­de 1000 Pa­ke­te mit je­weils ei­nem Ki­lo Ko­ka­in aus ei­nem Con­tai­ner ge­holt und auf der Ram­pe ei­ner Spe­di­ti­on ge­sta­pelt hat­ten. De­ren Chef gab sich ges­tern „fas­sungs­los“an­ge­sichts des Dro­gen­funds auf sei­nem Ge­län­de.

Der Ak­ti­on vor­an­ge­gan­gen war die lan­ge Ob­ser­va­ti­on ei­nes wei­ßen Las­ters, der mit dem Con­tai­ner be­la­den war. Der Con­tai­ner, in dem sich wei­te­re Dro­gen­pa­ke­te be­fan­den, die die Tä­ter noch nicht aus­ge­la­den hat­ten, so­wie die Ton­ne Ko­ka­in stell­te die Po­li­zei si­cher. Der „Stoff“wur­de zu­nächst ins Po­li­zei­prä­si­di­um nach Als­ter­dorf ge­bracht, be­fin­det sich jetzt an ei­nem ge­hei­men Ort.

Laut Po­li­zei wird be­reits seit Mo­na­ten ge­gen ei­ne Grup­pe mut­maß­li­cher deut­scher Ma­ri­hua­na-Dea­ler aus Os­dorf er­mit­telt. Kopf der Grup­pe soll be­sag­ter Hells An­gel Mar­tin P. sein.

Ver­mut­lich stand die Durch­su­chung sei­ner Woh­nung an der Ko­rea­stra­ße im Fe­bru­ar mit dem ak­tu­el­len Ver­fah­ren in Ver­bin­dung. Nach MOPO-In­for­ma­tio­nen ge­hört Mar­tin P. zum Ham­bur­ger Ro­cker-Char­ter „South­port“. Des­sen Chef Da­ri­usch F. (38) war im Au­gust in sei­nem Bent­ley am Mil­l­ern­tor­platz nie­der­ge­schos­sen wor­den wor­den (MOPO be­rich­te­te). Da­ri­usch F. gilt als star­ker Mann bei Nord­deutsch­lands Höl­le­nen­geln und Mar­tin P. soll sei­ne rech­te Hand­sein.Bis­he­ris­tMar­tinP. straf­recht­lich kaum auf­ge­fal­len.

Nach dem Zu­griff in Ro­then­burg­sort durch­such­te die Po­li­zei zwölf Woh­nun­gen in ver­schie­de­nen Stadt­tei­len. Ins­ge­samt wur­den elf Per­so­nen fest­ge­nom­men oder ver­haf­tet. Dar­un­ter auch der mut­maß­li­che Haupt­tä­ter Mar­tin P.

Bei den Durch­su­chun­gen stell­ten Be­am­te 170 000 Eu­ro Bar­geld und ein Ki­lo Ma­ri­hua­na si­cher. Po­li­zei­spre­cher Ti­mo Zill be­zeich­ne­te die Ak­ti­on als „schwe­ren Schlag ge­gen die or­ga­ni­sier­te Kri­mi­na­li­tät in Ham­burg“.

Durch ei­ne Über­pro­duk­ti­on in Süd­ame­ri­ka gibt es der­zeit in Eu­ro­pa ei­ne Ko­ka­in­schwem­me. Und Ham­burg ist mit sei­nem Ha­fen ei­ner der Haupt­um­schlag­plät­ze. Der „Groß­han­dels­preis“für ein Ki­lo Ko­ka­in in der Han­se­stadt be­trägt ak­tu­ell „nur“24000 Eu­ro. Das stark ge­streck­te Gramm der Dro­ge wird auf der Stra­ße schon für 50 Eu­ro an­ge­bo­ten.

Ein Be­am­ter führt am Brands­ho­fer Deich (Ro­then­burg­sort) ei­nen Fest­ge­nom­me­nen ab. Sas­kier­te Po­li­zis­ten fah­ren den Dro­gen-Las­ter vom Ge­len­de der Spe­di­ti­on. In ei­nem Beu­tel be­fin­den sich bei Ver­dech­ti­gen si­cher­ge­stell­tes Bar­geld und ein Pass. Be­am­te des SEK über­wel­ti­gen am Brands­ho­fer Deich ei­nen der Sen­ner, die das Ko­ka­in aus dem Con­tai­ner ge­holt hat­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.