Strah­len­de Ins­ze­nie­rung mit ei­nem Miss­ton

Grü­ne zei­gen sich beim Par­tei­tag ge­schlos­sen und staats­tra­gend. Wat­sche für Kret­sch­mann

Hamburger Morgenpost - - POLITIK -

LEIP­ZIG - Der Buh­mann hock­te in Schwa­ben: Ei­ne Wat­sche für Win­fried Kret­sch­mann kam vom Par­tei­tag der Grü­nen. Weil der Mi­nis­ter­prä­si­dent vom ra­bia­ten Um­gang mit jun­gen Mi­gran­ten schwärmt – und den Grü­nen so am Tag der Ta­ge die Har­mo­nie ver­mas­selt: Als staats­tra­gen­de Kraft links der Mit­te prä­sen­tier­ten sie sich in Leip­zig – oh­ne viel Streit und Miss­tö­ne. Bis Kret­sch­mann aus der De­ckung kam. Von „jun­gen Män­ner­hor­den“, die man „in die Pam­pa schi­cken muss“, hat­te Ba­den-Würt­tem­bergs grü­ner Re­gie­rungs­chef im „Mann­hei­mer Mor­gen“schwa­dro­niert. Müh­sam fing die Par­tei­spit­ze den ran­da­lie­ren­den Se­ni­or aus Süd­west ein: „Das ist nicht un­se­re Spra­che“, so Grü­nen-Ge­schäfts­füh­rer Micha­el Kell­ner. Und Par­tei­che­fin An­na­le­na Ba­er­bock: „Ich hät­te es an­ders for­mu­liert.“Kein Wun­der, schließ­lich hat­te man sich im Vor­feld des Par­tei­ta­ges un­end­lich viel Mü­he ge­ge­ben, das heik­le The­ma Mi­gra­ti­on zu ent­schär­fen, hat­te kunst­vol­le For­meln ge­fun­den, da­mit sich Lin­ke und Rea­los wie­der­fin­den im neu­en Eu­ro­pa-Pro­gramm. „Nicht al­le, die kom­men, kön­nen blei­ben“, war ein heik­ler Vor­stoß der Par­tei­spit­ze, der das Äu­ßers­te an Skep­sis mar­kiert. Lan­ge wur­de in Leip­zig über die­sen Satz ge­strit­ten, am En­de lan­de­te er weit hin­ten im Pro­gramm. Bei so viel in­halt­li­chem Fein­tu­ning brauch­te in Leip­zig wirk­lich nie­mand Kret­sch­manns grob­mo­to­ri­sche Pam­pa-Plä­ne.

Auch ein Spit­zen-Duo für Brüs­sel ha­ben sie noch ge­wählt: Ska Kel­ler und Sven Gie­gold zie­hen für die Grü­nen in die Eu­ro­pa­wahl 2019 – bei­de kom­men vom lin­ken Flü­gel, so wie das ak­tu­el­le Dop­pel Ba­er­bock/ Ha­beck an der Par­tei­spit­ze ganz und gar Rea­lo ist. Flü­gel­kämp­fe und klein­ka­rier­te Quo­tie­run­gen sind bei den Grü­nen Ver­gan­gen­heit – auch das soll­te die­ses gut ge­laun­te Tref­fen in Leip­zig zei­gen.

Fein­tu­ning bei den heik­len The­men: Par­tei­chef Ro­bert Ha­beck beim Grü­nen-Par­tei­tag

Ih­nen geht’s um Eu­ro­pa: Grü­nen-Kan­di­da­ten Ska Kel­ler und Sven Gie­gold.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.