Köln stürmt auf Platz zwei

Zwei­mal Dop­pel­pack, ein Hattrick. Coach An­fang: „End­lich be­lohnt“

Hamburger Morgenpost - - SPORT -

Pünkt­lich zur heu­te be­gin­nen­den Kar­ne­vals­zeit mel­det sich der seit vier Spie­len er­folg­lo­se 1. FC Köln mit ei­nem re­gel­rech­ten Tor-Mas­sa­ker zu­rück: Ge­gen chan­cen­lo­se Dresd­ner ge­wan­nen die Rhein­län­der – mehrals­sou­ve­rän–mit8:1!

Im Ver­gleich zum aus Köl­ner Sicht eher ma­ge­ren 0:1 beim HSV brach­te Trai­ner Mar­kus An­fang ge­gen Dy­na­mo das Duo Schmitz und Cór­do­ba statt Öz­can und Gui­ras­sy. Und ge­ra­de der Ko­lum­bia­ner Jhon Cór­do­ba, der als hän­gen­de Spit­ze hin­ter Te­rod­de auf­lief, sorg­te mit sei­nem Kopf­ball zum 1:0 in der 3. Mi­nu­te für den Start­schuss der Tor-Par­ty. Kurz vor En­de der ers­ten Halb­zeit netz­te auch Top-Stür­mer Te­rod­de (42.) zur 2:0-Füh­rung ein.

In der zwei­ten Hälf­te fie­len die To­re dann (fast) im Fün­fMi­nu­ten-Takt: Ne­ben ei­nem Dop­pel­pack von Na­tio­nal­spie­ler Hec­tor (56. und 83.) und Cór­do­ba, der in der 51. Mi­nu­te sein zwei­tes Tor mach­te, wa­ren es Schaub (78.) und wie­der Te­rod­de (46. und 61.), die nie­mals ge­fähr­li­chen Dresd­nern den Schneid ab­kauf­ten. Das Tor von Dy­na­mos Atik (71.) war nur Er­geb­nis-Re­tu­sche.

Mit 24 Punk­ten steht Köln nun auf Platz 2, dicht ge­folgt vom FC St. Pau­li (23 Punk­te). „Ir­gend­wann muss­ten wir uns mal be­loh­nen“, sag­te KölnCoach An­fang nach der Par­tie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.