Är­ger für Ot­toSchwie­ger­sohn: Pass weg!

Hamburger Morgenpost - - HAMBURG -

bru­ar 2019 s Scher­gen mach vorm Pro­mik­ei­nen Halt. Seit tten wer­den in burg le­ben­de kken schi­ka­niert – zt trifft es auch Ot­to- rrO ro­fi-Bo­xer Schwie­ger­sohn g und sSchwie­ger­sohn Is­mailÖ­zen! Das Ge­ne­ral­kon­su­lat an der TTes­dorpf­stra­ße RRo­ther­baum) hat m Er­do­gan-Kri­ti­den Pass ent­zo­wie went­zo­wie er selbst in ozia­len Me­di­en ee. Der Grund: „Es gen mich in der ei­nen Haft­bech­rieb Özen. llbst sei zur Re­gei­ner iRe­gei­ner pri­va­ten Ann­heit nAnn­heit in die La­n­e­tung eLa­n­e­tung ge­gan­gen. eer dann münd­lich n Haft­be­fehl in­wor­den. Das türn­nenn­türn­nen­und Jus­ti­zi­um ha­be den hl auf Ba­sis ei­ner eei­ge an­ge­ord­net. dings wur­de tge­teilt, was mir rfen wird“, so r ha­be um ei­ne cche Er­klä­rung ge­je­dochj kei­ne Ant­wort er­hal­ten.

Özen be­tont, dass er kein Ein­zel­fall sei. „In jüngs­ter Zeit wur­den sehr vie­le Päs­se von tür­ki­schen Kon­su­la­ten im Aus­land be­schlag­nahmt, oh­ne dass die deut­sche Öf­fent­lich­keit je et­was dar­über er­fährt“, kri­ti­siert der Ehe­mann von Ja­ni­na Ot­to. Die MOPO hat­te zu­letzt häu­fi­ger über der­lei Fäl­le be­rich­tet. Die deut­schen Be­hör­den konn­ten den Op­fern da­bei sel­ten hel­fen, sind oft macht­los, weil die Leid­tra­gen­den häu­fig kei­ne deut­schen Staats­bür­ger sind. Özen selbst gibt sich je­doch kämp­fe­risch. „Al­le Ver­su­che der Ein­schüch­te­rung ge­gen mich wer­den er­folg­los blei­ben“, schreibt er bei Face­book.

Is­mail Özen ist der Schwie­ger­sohn von Ver­sand­haus­kö­nig Micha­el Ot­to. Mit Ehe­frau Ja­ni­na Ot­to hat er be­reits ein ge­mein­sa­mes Kind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.