Mei­ne be­son­de­re Rol­le als Trans­frau

Ales­si­ja Lau­se spiel­te ei­ne Frau, die mal ein Mann war

Hamburger Morgenpost - - PANORAMA - Ca­te Blan­chett

Von BERND PE­TERS

Mann, was für ei­ne Frau! Ales­si­ja Lau­se (38, be­kannt u. a. aus „Hin­ter Git­tern“) spiel­te im „Polizeiruf 110: Zehn Ro­sen“qua­si „Pau­li­ne“und „Paul“in ei­nem – ei­nen Mann, der zur Frau wur­de. Die Trans­frau­en­Rol­le war für die Schau­spie­le­rin (selbst von Ge­burt an ei­ne Frau) Her­aus­for­de­rung und Be­ru­fung in ei­nem – wie sie der MOPO im In­ter­view er­klärt.

„Bei je­der Rol­le, die ich spie­le, liegt es mir am Her­zen, den Men­schen mit sei­nen Un­tie­fen, Sehn­süch­ten, Ängs­ten, Schwä­chen, Stär­ken, lie­bens­wer­ten wie auch dunk­len Sei­ten best­mög­lich zum Le­ben zu er­we­cken, den es vor­her nur im Geis­te der Au­to­rin und auf Pa­pier gab“, er­klärt sie. „Das ist auch bei Pau­li­ne so. Pau­li­ne sehnt sich nach Lie­be, nach An­er­ken­nung, nach Wert­schät­zung. Die­se Ge­füh­le und Wün­sche ken­nen wir doch al­le, oder? Ich ha­be mich mit tol­len Trans­frau­en aus­ge­tauscht, die mit mir über ihr Le­ben ge­spro­chen ha­ben. Ich durf­te die Fra­gen stel­len, die ich für mei­ne Vor­be­rei­tung es­sen­zi­ell fand.“

Wie fühlt man sich in so je­man­den ein? „Was ich nach­emp­fin­den kann, ist, was es be­deu­tet, sich nach Lie­be, An­er­ken­nung und Wert­schät­zung zu seh­nen“, sagt Lau­se. „Wie ein­sam man sich fühlt, wenn man nicht als die/der­je­ni­ge wahr­ge­nom­men wird, als die/der man sich selbst fühlt. Wenn je­mand sich nicht zu ei­nem be­kennt. Ich den­ke, je­der von uns hat so was schon mal er­lebt und kann das nach­voll­zie­hen.“

Ales­si­ja Lau­se wur­de schon als Kind be­kannt, spiel­te in der Kin­der­show „Zapp Zar­app“mit. Als Hol­ly­wood-St­unt­frau dou­bel­te sie spä­ter zum Bei­spiel (in „Wer ist Han­na?“).

Die Rol­le der Trans­frau ist den­noch et­was Be­son­de­res für sie, sagt Lau­se. Denn die­se Rol­le könn­te ei­nen ech­ten Ef­fekt über den Film hin­aus er­zie­len. Ihr Cre­do: „Wenn das Pu­bli­kum da­von be­rührt ist, wie es Pau­li­ne geht, was sie als Mensch durch­ge­macht hat, dann bin ich mir si­cher, dass man sie gut ver­ste­hen kann. Was spielt al­so das Ge­schlecht für ei­ne Rol­le? Die mensch­li­chen Qua­li­tä­ten soll­ten die­je­ni­gen sein, die zäh­len, nicht das Ge­schlecht.“

Ales­si­ja Lau­se als Pau­li­ne im „Polizeiruf “. Für ih­re Rol­le hat sich die Schau­spie­le­rin mit Trans­frau­en aus­ge­tauscht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.