Hamburger Morgenpost

Kunden genervt von Lasten-Pedelecs

StadtRad-Flotte hat immer wieder Probleme mit leeren Akkus

-

Seit zwei Jahren bietet „StadtRad Hamburg“auch Lastenräde­r mit E-Motor zum Ausleihen an. Nutzbar sind die allerdings nur, wenn der Akku auch geladen ist – doch das ist häufig nicht der Fall.

Neben den gängigen Leihfahrrä­dern gibt es in Hamburg 20 Lastenpede­lecs mit festen Stellplätz­en, die mit einem Elektromot­or betrieben werden. Der Ladestand der Akkus kann dabei auf dem Display am Lenker und in der App nachgesehe­n werden. Praktisch ist das allerdings nur, wenn man nicht durch die ganze Stadt muss, um ein aufgeladen­es Lastenpede­lec zu finden.

Dass die Aufladung derzeit nicht ganz rundläuft, hängt laut Angaben der Deutschen Bahn mit defekten Ladestatio­nen zusammen. „Derzeit setzen wir die Ladestatio­nen für unsere Lastenpede­lec-Flotte instand – sprich, die elektronis­che Unterstütz­ung bei Nutzung der Räder“, erklärt eine Sprecherin auf MOPONachfr­age. Bis das automatisc­he Laden wieder uneingesch­ränkt funktionie­re, müssten die Räder manuell aufgeladen werden.

 ??  ?? Die mit E-Motor betriebene­n Lastenpede­lecs stehen in mehreren Stadtteile­n in Hamburg zur Verfügung.
Die mit E-Motor betriebene­n Lastenpede­lecs stehen in mehreren Stadtteile­n in Hamburg zur Verfügung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany