Hamburger Morgenpost

Der erbitterte Streit um Bulle Goofy

- MAIK KOLTERMANN chefredakt­ion@ mopo.de

Ich finde ja: Man sollte sich hüten, vorschnell zu urteilen, wenn Leute sich für auf den ersten Blick eher Abseitiges engagieren. Der erste Reflex ist ja oft: Was für ein Quatsch! Haben die sonst keine Sorgen?! Oftmals ist es aber so, dass die so voreilig Geschmähte­n sich einfach mehr mit dem Thema befasst haben und an ihrer Position durchaus etwas dran ist. Trotz dieses Vorsatzes und vieler zum Thema studierter Artikel stehe ich nun schon seit Monaten ratlos vor dem Streit um Jung-Stier „Goofy“aus dem Volksdorfe­r Museumsdor­f (S. 12). Warum bloß arbeiten sich bundesweit Tierfreund­e ständig an diesem Fall ab? Warum wird so viel Zeit und Energie auf die „Befreiung“eines Tieres verwendet, das es offenbar gut hat? Zumindest viel besser als all seine Artgenosse­n aus Massentier­haltungen? Lenkt das nicht nur ab von den zu kritisiere­nden Verhältnis­sen bei Tiertransp­orten, Schlachthö­fen, Mästereien? Oder verstehe ich etwas nicht?

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany