Hamburger Morgenpost

Fehlstart im Olympiasta­dion

Zwei Hoffnungst­räger für Deutschlan­d sind schon raus

-

Unter Tränen beendete Kugelstoße­rin Christina Schwanitz ihre OlympiaKar­riere in Tokio: Auch bei ihrem vierten Anlauf hat es für eine Medaille nicht gereicht. Die 35 Jahre alte Sächsin schied bereits in der Qualifikat­ionsrunde aus – die Enttäuschu­ng darüber ist groß. „Dafür, dass es meine letzten Spielen waren, ist es enttäusche­nd, wenn man so vom Platz schleichen muss”, sagte Schwanitz. „Ich habe es mir wesentlich anders vorgestell­t.“

Auch die deutsche Hochsprung-Hoffnung Mateusz Przybylko verpasste den Einzug ins Finale: Der 29-Jährige schaffte es nicht über 2,21 Meter hinaus und riss dreimal die 2,25 Meter.

Der Europameis­ter aus Leverkusen landete in seiner Gruppe nur auf Platz elf.

Besser lief es bei der Deutschen Mixed-Staffel: Bei der Olympia-Premiere über 4 x 400 Meter sicherte sich das Team als Dritte im Vorlauf einen Platz im Finale. Marvin Schlegel (Chemnitz), Corinna Schwab (Chemnitz), Ruth

Sophia SpelmeyerP­reuß (Oldenburg) und Manuel Sanders (Dortmund) stellten dabei den neuen deutschen Rekord von

3:12,94 Minuten auf. Sie profitiert­en auch von der Disqualifi­kation der USA.

 ??  ?? Hochsprung-Europameis­ter Mateusz Przybylko (29) verpasste den Finaleinzu­g in Tokio.
Hochsprung-Europameis­ter Mateusz Przybylko (29) verpasste den Finaleinzu­g in Tokio.
 ??  ?? Für ihre letzten Olympische­n Spiele hat sich Christina Schwanitz mehr erhofft.
Für ihre letzten Olympische­n Spiele hat sich Christina Schwanitz mehr erhofft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany