Hamburger Morgenpost

Den HSV gibt es wieder zum Anfassen

TRAININGSS­TART Erstmals seit März 2020 öffentlich­e Einheiten. Kittels USA-Wechsel steht bevor

-

Darauf mussten die Fans des HSV mehr als zwei Jahre lang warten. Seit März 2020 und dem Ausbruch der Corona-Pandemie fanden die Trainingse­inheiten der Profis nicht mehr öffentlich statt. Wenn Fans vorbeikame­n, mussten sie das Treiben ihrer Lieblinge durch die Zäune hindurch verfolgen. Damit ist nun Schluss: Mit dem heutigen Trainingss­tart im Volkspark (14 Uhr) öffnet der HSV seine Tore, ab sofort dürfen die Anhänger wieder die Ränge am Trainingsg­elände betreten. Ein nächster Schritt zurück zur Normalität. So lange es von den Gesundheit­sämtern keine anderslaut­enden Vorgaben gibt, will der HSV seine Fans wieder näher an die Mannschaft heranlasse­n. Selfies und Autogramme nach den Trainingse­inheiten waren bereits zur Endphase der vergangene­n Saison wieder mehr und mehr erlaubt. Ab sofort will der Verein nun auch die Trainingsz­eiten der Profis wieder auf seiner Homepage veröffentl­ichen. Anhänger, die darauf gehofft hatten, Sonny Kittel (29) vor seinem Abschied aus Hamburg noch mal hautnah erleben zu können, werden heute allerdings enttäuscht sein. Der 29-Jährige wird nicht mehr dabei sein. Den Offensivma­nn zieht es in die USA, dem Vernehmen nach hat DC United die besten Karten. Der HSV soll eine Ablöse von einer Million Euro erhalten. Neben Kittel werden heute sechs weitere Spieler fehlen. Josha Vagnoman (21/ möchte den HSV ebenfalls verlassen) und Mario Vuskovic (20) haben nach ihren Länderspie­len noch Sonderurla­ub. Das gilt auch für Abwehrtale­nt Valon Zumberi (19), der künftig vermehrt bei den Profis reinschnup­pern soll. Bakery Jatta (24/ Oberschenk­el), Anssi Suhonen (21/Wadenbeinb­ruch) und Elijah Krahn (18/Sprunggele­nk) sind verletzt.

 ?? ?? Die Fans dürfen Trainer Tim Walter und den Profis wieder genauer bei der Arbeit zusehen.
Die Fans dürfen Trainer Tim Walter und den Profis wieder genauer bei der Arbeit zusehen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany