Trau­er um Die­ter Kind

Frü­he­rer Prä­si­dent der PTB ge­stor­ben

Hannoversche Allgemeine - - NIEDERSACHSEN & DER NORDEN -

Han­no­ver. Der lang­jäh­ri­ge Prä­si­dent der Phy­si­ka­lisch-Tech­ni­schen Bun­des­an­stalt (PTB) in Braun­schweig, Die­ter Kind, ist tot. Der 88-jäh­ri­ge Wis­sen­schaft­ler starb am Sonn­tag nach kur­zer, schwe­rer Krank­heit, teil­te die Bun­des­an­stalt mit. Der In­ge­nieur Kind, der von 1962 an als Pro­fes­sor an der da­ma­li­gen TU Braun­schweig lehr­te, war von 1975 bis 1995 Prä­si­dent der Bun­des­an­stalt. Die PTB ist vor al­lem be­kannt für die Atom­uhr. Sie ist die In­sti­tu­ti­on für Me­tro­lo­gie.

Zu ei­ner der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen Kinds ha­be die „Si­cher­stel­lung und End­la­ge­rung ra­dio­ak­ti­ver Ab­fäl­le“ge­zählt, die En­de der Acht­zi­ger­jah­re in das da­mals ge­grün­de­te Bun­des­amt für Strah­len­schutz aus­ge­la­gert wur­de. In der Zeit der Wie­der­ver­ei­ni­gung ge­lang Kind die In­te­gra­ti­on der ent­spre­chen­den me­tro­lo­gi­schen Ein­rich­tun­gen der DDR in das Bun­des­amt. Kind ha­be nicht nur na­tio­nal, son­dern auch in­ter­na­tio­nal ei­nen gro­ßen Ruf ge­habt, teil­te die PTB am Diens­tag mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.