Shake­speare – Lie­be – Wahn­sinn – Hap­py End

„Wie es euch ge­fällt“: Am 2. Au­gust hat das neue Mu­si­cal von Heinz Ru­dolf Kun­ze und Hei­ner Lü­rig Pre­mie­re im Thea­ter am Ae­gi

Hannoversche Allgemeine - - HANNOVER - Von Mar­leen Gai­da

In den Noah-Stu­di­os von Jens Ber­ne­witz in Hain­holz ist das So­fa am Di­ens­tag­nach­mit­tag voll be­setzt. Heinz Ru­dolf Kun­ze und Hei­ner Lü­rig ver­kün­den den Be­ginn der Pro­ben für ihr vier­tes Wil­li­am-Shake­speare-Mu­si­cal: „Wie es euch ge­fällt“hat am 2. Au­gust im Thea­ter am Ae­gi Pre­mie­re. Re­gis­seu­rin Re­na­te Ro­chell, die Darstel­ler Mer­le Hoch und Tim Mül­ler sind mit in das Ton­stu­dio ge­kom­men, um Ein­bli­cke in ih­re Ar­beit zu ge­ben. Kun­ze hat, wie auch bei den vor­he­ri­gen drei Ins­ze­nie­run­gen, den Text des Mu­si­cals er­ar­bei­tet. Lü­rig zeich­net für die Mu­sik ver­ant­wort­lich. Ent­stan­den sei „ein luf­ti­ges Mär­chen, was an ei­nem Nir­gend-Ort in ei­ner Nir­gend-Zeit statt­fin­det“, wie der Deutschro­cker Kun­ze sagt.

Wie­der mal im Wald Die Stim­mung ist lo­cker und ge­löst. Al­le freu­en sich, dass es bald los­geht: Am 1. und 2. Ju­li wird das Büh­nen­bild im Thea­ter er­rich­tet, be­vor am 3. Ju­li die rund 15 Schau­spie­ler hin­zu­kom­men. Für das En­sem­ble gibt es bes­te Pro­ben­ver­hält­nis­se: Das Thea­ter am Ae­gi hat ei­gent­lich Som­mer­pau­se, und des­halb konn­ten die Büh­nen­bild­ner die Ku­lis­se be­reits er­rich­ten. Re­gis­seu­rin Ro­chell kann al­so gleich los­le­gen.

Kun­ze, der für die Ins­ze­nie­rung Sha­ke­speares Ori­gi­nal­text von „Wie es euch ge­fällt“or­dent­lich kür­zen muss­te, ist sich si­cher: „Mer­le ist die bes­te Schau­spie­le­rin, die ich je für ei­ne Shake­speare-Ins­ze­nie­rung hat­te.“Sagt es und schließt die ge­bür­ti­ge Han­no­ve­ra­ne­rin spon­tan in die Ar­me – ei­nen di­cken Kuss auf die Stirn gibt es für die Haupt­dar­stel­le­rin noch da­zu. Wenn das kei­ne Lie­be ist! Und dar­um soll es ja schließ­lich ge­hen, um die Lie­be und ih­re Ir­run­gen und Wir­run­gen. Treff­punkt der Prot­ago­nis­ten Ro­sa­lin­de (Mer­le Hoch) und Or­lan­do (Oli­ver Mor­chel) ist, wie so oft bei Shake­speare, der Wald. Hier wird sich zur ro­cki­gen Live­mu­sik von Lü­rigs Band ver­liebt, es wird ge­prü­gelt, in­nig ge­liebt und es wer­den In­tri­gen ge­spon­nen. Nicht um­sonst hei­ßen die Songs „Lie­bes­wut und Lie­bes­wahn“und „Wenn ich den Kampf ver­lie­re“. Aber – so viel sei ver­ra­ten – es gibt ein Hap­py End. Es wird so­wohl für den fie­sen Oli­ver (Tim Mül­ler) und die treue Ce­lia (Ju­lia St­ein­gass) noch ei­nen Part­ner ge­ben, ver­spricht Re­gis­seu­rin Re­na­te Ro­chell.

Der nächs­te Shake­speare-Hit: Mer­le Hoch (v. l.), Tim Mül­ler, Heinz Ru­dolf Kun­ze, Re­na­te Ro­chell und Hei­ner Lü­rig pro­ben schon im Stu­dio.

In­fo

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.