Unis neh­men un­glei­che Bei­trä­ge

In Han­no­ver höchs­te Se­mes­ter­ge­bühr

Hannoversche Allgemeine - - NIEDERSACHSEN & DER NORDEN -

Han­no­ver/Bre­men. Bei Se­mes­ter­bei­trä­gen in Nie­der­sach­sen ist der Hoch­schul­stand­ort Han­no­ver Spit­zen­rei­ter. Im Win­ter­se­mes­ter 2017/18 muss­ten die Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten der Hoch­schu­le Han­no­ver an den Stand­or­ten Lin­den, Ex­po-Pla­za und Blum­hardt­stra­ße mit 429,06 Eu­ro am tiefs­ten in die Ta­sche grei­fen. Das geht aus ei­ner Ant­wort der Lan­des­re­gie­rung auf ei­ne Klei­ne An­fra­ge der FDPAb­ge­ord­ne­ten Su­san­ne Schütz, Björn Förs­ter­ling und Syl­via Bruns her­vor. Die Uni­ver­si­tät Han­no­ver lag auf Platz zwei mit 425,06 Eu­ro – ge­folgt von der Hoch­schu­le für Mu­sik, Thea­ter und Me­di­en Han­no­ver mit 403,12 Eu­ro (Stand­ort Ex­poPla­za). An an­de­ren Hoch­schu­len in Nie­der­sach­sen und Bre­men la­gen die Bei­trä­ge teils deut­lich un­ter 400 Eu­ro.

Mit oder oh­ne Ti­cket Am güns­tigs­ten war das Stu­die­ren im ver­gan­ge­nen Win­ter­se­mes­ter an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Claus­thal (185 Eu­ro), Hoch­schul­stand­or­te wie Vech­ta oder Os­na­brück ran­gie­ren mit Ge­büh­ren von rund 330 Eu­ro im un­te­ren Mit­tel­feld.

Der Se­mes­ter­bei­trag setzt sich aus dem lan­des­weit ein­heit­li­chen Ver­wal­tungs­kos­ten­bei­trag von 75 Eu­ro in Nie­der­sach­sen be­zie­hungs­wei­se 62 Eu­ro in Bre­men plus Stu­den­ten­schafts- so­wie Stu­den­ten­werks­bei­trag zu­sam­men. Die­se sind re­gio­nal meist sehr un­ter­schied­lich. Oft ist ein Se­mes­ter­ti­cket Teil des Pa­kets, das dann je nach Reich­wei­te mit bis zu 243 Eu­ro im Se­mes­ter zu Bu­che schla­gen kann. Vie­le Unis ha­ben zu­dem ei­ne Fahr­rad­werk­statt (2 Eu­ro) oder Kul­tur­ti­ckets mit im Ge­samt­an­ge­bot. Claus­thal zum Bei­spiel hat kein Se­mes­ter­ti­cket.

An vie­len nie­der­säch­si­schen Hoch­schul­stand­or­ten stei­gen die Se­mes­ter­bei­trä­ge we­gen der hö­he­ren Ti­cket­prei­se. An der Uni Ol­den­burg zum Bei­spiel er­höht sich der Se­mes­ter­bei­trag zum kom­men­den Win­ter­se­mes­ter um 26,70 Eu­ro – da­für hat das neue Ti­cket aber auch ei­ne grö­ße­re Reich­wei­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.